EuregioPresse http://www.euregiopresse.eu Ausgabe Maas / Rhein Thu, 13 Aug 2020 10:28:32 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5 http://www.euregiopresse.eu/wp-content/uploads/cropped-cropped-cropped-EP-Globus-32x32.jpg EuregioPresse http://www.euregiopresse.eu 32 32 Mittelfeldspieler aus Bergisch Gladbach kommt zum Tivoli http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/sport/alemannia-aachen/mittelfeldspieler-aus-bergisch-gladbach-kommt-zum-tivoli Thu, 13 Aug 2020 10:28:32 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88926 Aachen: Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel im Verbandspokal ist die Alemannia noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Dustin Zahnen wechselt vom Regionalligisten SV Bergisch Gladbach an den Tivoli.

Der 24-jährige Mittelfeldspieler kam in der abgelaufenen Spielzeit zu 22 Einsätzen in der Regionalliga West, in denen ihm zwei Treffer gelangen. Zuvor kam Zahnen auf 68 Einsätze für Bergisch Gladbach sowie den TSC Euskirchen in der Mittelrheinliga (8 Tore).

„Dustin ist ein weiteres Puzzleteil unseres Kaders. Er ist ein Spielertyp, der uns im eigenen Ballbesitz noch variabler macht“, sagt Sportdirektor Thomas Hengen über den Neuzugang.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Aachen. Unter professionellen Bedingungen möchte ich hier den nächsten Schritt meiner Laufbahn machen“, kommentiert Dustin Zahnen seinen Wechsel in die Kaiserstadt.

]]>
Treffpunkt Boule-Bahn im Kohlscheider Generationenpark http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/treffpunkt-boule-bahn-im-kohlscheider-generationenpark Thu, 13 Aug 2020 09:39:58 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88918 Herzogenrath: Für jeden, der gerne draußen spielt ist Boule ein geeignetes Mannschaftsspiel. Die Regeln sind einfach erklärt. Gespielt werden kann zu zweit, zu viert oder zu sechst. Gerhard Jung, in Kohlscheid auch durch seine jahrzehntelange Arbeit im Karneval bekannt, lernte das Boule-Spiel in einem Urlaub kennen: „Ich war davon so begeistert, dass ich mir vornahm, sobald ich in Rente bin, spiele ich Boule auch häufiger in Herzogenrath“. Gesagt – getan! Mit Beginn seiner passiven Altersteilzeit vor zwei Jahren begab er sich per Fahrrad auf die Suche nach einem geeigneten Platz zum Boulen. Sein Weg führt ihn dabei zum Generationenpark „Villa Burckhard“ neben dem Discounter an der Roermonder Straße. Im Frühjahr des vergangenen Jahres telefonierte er mit Bürgermeister von den Driesch und berichtete ihm von seiner Idee, die dort genau richtig platziert war. Damit hatte Gerhard Jung die Kugel im wahrsten Sinne des Wortes „ins Rollen“ gebracht. Der städtische Betriebshof setzte zügig und kompetent die Idee in die Tat um. Im Oktober 2019 war die erste Boule-Bahn fertig gestellt. Durch die folgende Wintersaison und die Corona-Krise wurden die Spieler zunächst ausgebremst.  Aufgrund des mittlerweile großen Zuspruches konnte mit dem Betriebsamt eine Erweiterung um eine Bahn vereinbart werden, die Ende Juli 2020 erfolgt ist. Der Zugang ist sogar „barrierefrei“ Jetzt konnte die offizielle Eröffnung gemeinsam mit dem 1. stellvertretenden Bürgermeister, Dr. Manfred Fleckenstein, vor Ort stattfinden. Dr. Fleckenstein: “Die Boule-Bahnen sind eine Aufwertung des Generationenparks. Zum gemeinsamen Spiel treffen sich hier Jung und Alt – damit macht der Park seinem Namen alle Ehre!“

Mittlerweile hat sich eine Gruppe von 15 festen Mitspielerinnen und Mitspielern gefunden, die sich im Sommer mittwochs um 18 Uhr und sonntags um 11 Uhr –  je nach Lust, Laune und Wetter – an den Boule-Bahnen trifft. Über eine WhatsApp-Gruppe sind auch kurzfristige Verabredungen untereinander möglich. Jeder bringt seine Boule-Kugeln selber mit. „Ich freue mich, dass meine Idee so großen Anklang gefunden hat. Neben dem Boule-Spiel stehen auch die sozialen Kontakte bei uns im Vordergrund, denen gerade in der heutigen Zeit eine ganz besondere Bedeutung zukommt. Mein besonderer Dank gilt der Stadt Herzogenrath und den Mitarbeitern des städtischen Betriebsamtes, die mein Anliegen so hervorragend unterstützt haben“, so Gerhard Jung.

Wer Interesse oder Fragen hat, kann sich gerne an ihn wenden unter: 0172-9380830

 

]]>
Verkehrsunfall auf der L 240 mit mehreren Verletzten http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/polizeiberichte/verkehrsunfall-auf-der-l-240-mit-mehreren-verletzten Thu, 13 Aug 2020 09:35:10 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88915 Alsdorf/Eschweiler: Gestern Abend (12.08.2020) gegen 19.50 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L 240 Kreuzung Alsdorfer Straße. Die unfallverursachende 54-jährige Autofahrerin kam aus Richtung Alsdorf und bog nach links auf die Alsdorfer Straße in Richtung Dürwiß ab. Sie übersah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die 54-Jährige und die Beifahrerin des entgegenkommenden Pkw wurden dabei schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 29-jährige Autofahrerin des entgegenkommenden Pkw erlitt leichte Verletzungen, die an der Unfallstelle versorgt wurden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme war die L240 an dieser Stelle gesperrt. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 EUR.

]]>
Mehr Platz für die Schulkinder in der Offenen Ganztagsbetreuung http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/mehr-platz-fuer-die-schulkinder-in-der-offenen-ganztagsbetreuung Thu, 13 Aug 2020 07:01:42 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88912 Alsdorf: Die Zeit der Sommerferien ist an Alsdorfer Schulen von Handwerkern wieder gut genutzt worden. So ist pünktlich zum Schulstart an der Grundschule Kellersberg-Ost die Erweiterung des Gebäudes für die Ganztagsbetreuung fertiggestellt worden. Drei weitere Module sind dem Gebäude hinzugefügt worden, so dass nun neben der Einrichtung eines 50 Quadratmeter großen Mehrzweckraums die Mensa auf rund 100 Quadratmeter erweitert werden konnte. Etwa 211.000 Euro sind in diese Erweiterung investiert worden, die die Stadtentwicklungsgesellschaft Alsdorf realisiert hat. „Hier hat eine Schule, die in den vergangenen Jahren mit neu gestalteter Turnhalle und Fassadensanierung bereits weiter modernisiert worden ist, einen neuen tollen Baustein erhalten“, freute sich Bürgermeister Alfred Sonders bei der Vorstellung der Erweiterung. „Ich bin froh, dass wir im Rat der Stadt solche Dinge fast immer einmütig auf den Weg bringen. Denn dass wir unsere Kinder bestmöglich beschulen, muss einfach das oberste Gebot sein!“ Auch Schulleiterin Petra Märtens begrüßte die Erweiterung, die von aktuell 110 Kindern genutzt werden kann, die in dieser Grundschule im Offenen Ganztag betreut werden. Vor Ort machten sich auch die Schulausschussvorsitzende Ulrike Wagner, der Vorsitzende des Ausschusses für Gebäudewirtschaft, Markus Conrads, sowie der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtentwicklungsgesellschaft, Detlef Loosz, ein Bild vom Neubau.

Nicht nur an der GGS Kellersberg-Ost hat sich in den vergangenen Wochen viel getan. Begonnen hat auch die OGS-Erweiterung an der Katholischen Grundschule Alsdorf-Begau, wo 140 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche bis Oktober entstehen sollen. Hierfür sind 695.000 Euro veranschlagt. Voran geht es zudem beim Neubau für die OGS-Erweiterung an der KGS Hoengen, die bis Juni 2021 weitere 320 Quadratmeter Fläche bekommen soll. Dazu sind rund 1,5 Millionen Euro eingeplant. Ergänzt wird derzeit das Kaltdach an der Realschule Marienschule. Im Oktober sollen die Arbeiten beendet sein, die mit 49.000 Euro zu Buche schlagen. Bis Dezember 2021 wird die Fenster- und Fassadensanierung an der Käthe-Kollwitz-Schule andauern, in die 326.000 Euro investiert werden. Etwa 127.000 Euro kostet die Abdichtung der Kelleraußenwände der Grundschule Begau, die im August abgeschlossen sein wird. Bei der Vorstellung der Projekte dankte Bürgermeister Alfred Sonders neben den am Bau Beteiligten, „allen Teams in den Schulen. Von den Lehrern bis zu den Hausmeistern ziehen hier alle an einem Strang. Das ist eine tolle Arbeit, die gerade angesichts der Herausforderungen durch Corona immer wieder ein ganz besonderes Lob verdient!“

]]>
Große Asphaltarbeiten auf der Roermonder Straße http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/grosse-asphaltarbeiten-auf-der-roermonder-strasse Wed, 12 Aug 2020 11:29:52 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88899 Aachen: Der Aachener Stadtbetrieb beginnt am Montag, 17. August, mit den großen und umfangreichen Asphaltarbeiten in Aachen-Richterich. Betroffen ist der Bereich auf der Roermonder Straße zwischen der Berensberger Straße und Schönauer Friede. 

Die Sanierung der Asphaltdeckschicht wird in zwei Teilabschnitten ausgeführt. 

Vorbereitende Maßnahmen

Die vorbereitenden Arbeiten im ersten Teilabschnitt zwischen der Berensberger Straße und der Zufahrt zum Parkplatz des Supermarktes (bis Mitte der Zufahrt) werden von Montag, 17. August, bis Mittwoch, 26. August, ausgeführt. Anschließend beginnen die vorbereitenden Arbeiten im zweiten Teilabschnitt zwischen der Zufahrt zum Supermarktparkplatz (ab Mitte der Zufahrt) und der Einmündung zur Straße Schönauer Friede, die bis Dienstag, 8. September, andauern. Hierfür ist es erforderlich, dass der gesamte jeweilige Teilbereich komplett gesperrt wird. In dieser Zeit sind die Hof- und Garagenzufahrten im entsprechenden Teilabschnitt nur bedingt erreichbar. 

Zweiter Teilabschnitt

Wegen der Asphaltarbeiten kann zwischen Dienstag, 8. September, 16 Uhr, bis Mittwoch, 9. September, 20 Uhr, kann im Fahrbahnbereich des ersten Teilabschnitts kein KFZ-Verkehr zugelassen werden. Von Mittwoch, 9. September, 20 Uhr, bis Donnerstag, 10. September, 20 Uhr, betrifft dies dann den Fahrbahnbereich des zweiten Teilabschnitts. 

Von Freitag, 11., bis Samstag, 12. September, werden im gesamten Sanierungsbereich der Roermonder Straße zwischen der Berensberger Straße und der Einmündung zur Straße Schönauer Friede dann die Nacharbeiten, wie Fugenverguss und Schachtregulierungen, ausgeführt. Wegen der beengten Platzverhältnisse und mittigen Lage der Schachtabdeckung muss dies ebenfalls unter Vollsperrung erfolgen. Die Hof- und Garagenzufahrten sind dann erneut nur bedingt erreichbar. 

Der Supermarktparkplatz ist während der Arbeiten von jeweils einer Seite aus befahrbar. Das Parken auf den Seitenstreifen ist während der gesamten Bauzeit untersagt. 

Weitläufige Umleitungsstrecke

Die Umleitungsstrecke wird ab der Kreuzung Roemonder Straße/Berensberger Straße/Horbacherstraße geführt über die Berensberger Straße – Rumpener Straße – Klosterstraße – Kämpchenstraße – Domkaulstraße – Roermonder Straße – Kohlscheider Straße und wieder in die Roermonder Straße (Schönauer Friede). Für den ersten Bauabschnitt kann die kurze Variante über die Schloss-Schönau-Straße gewählt werden. 

]]>
Stadtbetrieb beseitigt zahlreiche Sturmschäden http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/stadtbetrieb-beseitigt-zahlreiche-sturmschaeden Wed, 12 Aug 2020 11:13:03 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88894 Aachen: „Da ist mehr passiert, als wir erwartet hatten“, sagt Nino Polaczek-Keilhauer, Arbeitsvorbereiter Baumpflege und Baumkontrolle des Stadtbetriebs. Das Gewitter am frühen Dienstagabend (11. August) sorgte unter anderem für zwei entwurzelte Kastanien an der Kaiser-Friedrich-Allee. „Die Bäume waren etwa 80 Jahre alt“, schätzt der Experte. Die Bäume stürzten auf die Straße und in die angrenzenden Vorgärten, mehrere Fahrzeuge wurden beschädigt.  

Am Amsterdamer Ring in Richtung Kronenberg stürzte eine Weide auf den Geh- und Fahrradweg, der dadurch vollständig versperrt war. Auch in einigen Grünanlagen stürzten Bäume um. „Die meisten Schäden sind aber Astbrüche“, sagt Nino Polaczek-Keilhauer und erklärt: „Zum Sturm kam die Trockenheit der vergangenen Wochen hinzu. Die Bäume verlieren die Astspannung und dadurch brechen die Äste bei einem Sturm schneller ab.“ 

Das gesamte Team ist im Einsatz

Voraussichtlich bis zum Ende der Woche werden die Aufräumarbeiten andauern. Ein Team fährt dabei die Astbrüche ab, ein weiteres kontrolliert Schulen und Kindergärten und ein Team kümmert sich um die Gefahrenbeseitigung der umgestürzten Bäume. Auch die Grünpflegekolonnen unterstützen die Arbeiten, Grün- und Parkanlagen werden kontrolliert, ebenso Spiel- und Sportplätze sowie die Straßenbäume.  

Etwas Vorsicht bei Spaziergängen

Für die kommenden Tage rät der Experte zur Vorsicht bei Spaziergängen in Parks. „Hin und wieder ein Blick in die Bäume kann nicht schaden“, sagt Nino Polaczek-Keilhauer.

]]>
Freiwillige Feuerwehr wässert den Elisengarten http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/freiwillige-feuerwehr-waessert-den-elisengarten Wed, 12 Aug 2020 11:00:01 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88891 Aachen: Jeden Morgen wird derzeit der Rasen im Elisengarten gewässert. Eigentlich. Denn vor einigen Tagen wurde die eingebaute Bewässerungsanlage zerstört. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten auch bei großer Hitze mit Herzblut daran, den Bürgerinnen und Bürgern schöne und attraktive Grün- und Erholungsflächen zu bieten. Dieser sinnfreie Vandalismus ist daher ein Ärgernis für Alle“, sagt Thomas Thalau, Betriebsleiter des Stadtbetriebs. 

Ein bis zwei Wochen wird es dauern, bis das Ersatzteil der Anlage geliefert und eingebaut ist. „Das würde bei den Temperaturen bedeuten, dass der Rasen verbrennt“, sagt Michael Speck, Teamleiter der Grünflächenpflege des Aachener Stadtbetriebs. Die Grünpflegekolonne ist zwar mit einem Gießfahrzeug ausgestattet, „aber die Fläche ist so groß, dass wir Stunden bräuchten, um alles zu wässern“, erklärt der Gärtner. 

Löschzüge wechseln sich ab

Darum wird der Aachener Stadtbetrieb, der derzeit schon eine große Unterstützung beim Gießen der Straßenbäume erfährt, nun auch bei der Bewässerung des Elisengartens von den Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Ein kurzes Telefonat mit Ralf Johnen, Geschäftsstellenleiter der Freiwilligen Feuerwehr Aachen genügte – die Zusage kam prompt. Jeden zweiten Tag wird die Freiwillige Feuerwehr nun im Elisengarten den Rasen wässern. Dabei werden sich die verschiedenen Löschzüge abwechseln. Thomas Thalau: „Mein besonderer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr, welche, wie bereits bei der Bewässerung der Straßenbäume, schnelle und unkomplizierte Hilfe leistet.“ 

Den Auftakt macht am heutigen Mittwochabend, 12. August, der Löschzug Richterich.

]]>
Mit dem Rad zu Aachens Schulen: Zum Schulstart Tipps zum Radfahren http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/mit-dem-rad-zu-aachens-schulen-zum-schulstart-tipps-zum-radfahren Wed, 12 Aug 2020 10:29:18 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88889 Aachen: Kinder sind seit Mittwoch wieder auf ihren Schulwegen unterwegs. „Das Fahrrad bietet eine gute Alternative zu überfüllten Bussen und Elterntaxis“, erläutert Dr. Stephanie Küpper, Projektleiterin der städtischen Kampagne „FahrRad in Aachen“. Kinder, die sich bewegen, sind ausgeglichener und konzentrierter als Bewegungsmuffel. Bewegung regt nicht nur den Geist an, sie ist auch für die Körperkoordination wichtig. Außerdem stärkt es das Selbstbewusstsein und das Sozialverhalten der Kinder, wenn sie mit anderen Kindern zusammen fahren. 

Zum Schulstart möchte die Stadt im Rahmen ihrer Kampagne „FahrRad in Aachen“ den Eltern einige Tipps an die Hand geben. Nicht immer ist der kürzeste Weg zur Schule der beste. Ein möglichst verkehrsarmer Schulweg mit wenigen Kreuzungen, Einfahrten und Überquerungen sollte mit den Kindern eingeübt werden. Um so einen Weg zu finden, kann der Radroutenplaner des Landes NRW hilfreich sein. Dort kann man Start, Ziel und auch Zwischenpunkte eingeben, direkte Wege oder die Nutzung des Radnetzes auswählen. Es gibt den Radroutenplaner NRW auch als App.

Um den besten Schulweg mit dem Rad  zu finden, hat die Stadt für jede Schule im Stadtgebiet einige Informationen auf ihrer Internetseite zusammengestellt. Die Adresse ist über folgende Adresse erreichbar: www.aachen.de/fahrrad, Kapitel  „FahrRad von klein auf“. 

So gibt es die Anwendung BikeCitizens, mit der sich Interessierte anzeigen lassen können, welche Wohnorte von der Schule aus in zehn Minuten erreichbar sind. Überdies wird auf dieser Seite eine Übersicht zu den einzelnen Schulformen in Aachen in Kombination mit drei guten Routenprogrammen zur Verfügung gestellt. Die Zieladresse der jeweiligen Schule ist bei allen Routenprogrammen bereits eingegeben. Die Nutzerinnen und Nutzer  müssen nur ihre Wohnadressen eingeben und erhalten einen Routenvorschlag. 

Alle Schülerinnen und Schüler sind auf den Wegen von und zur Schule im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert. Dieser Versicherungsschutz besteht unabhängig vom Alter und vom Verkehrsmittel – also auch dann, wenn Kinder mit dem Rad fahren und die Fahrradprüfung noch nicht absolviert worden ist. Bis zum Alter von acht Jahren müssen Kinder den Gehweg benutzen. Ab zehn Jahre müssen sie auf der Straße oder auf dem Radweg fahren. 

Die Eltern sollten den Schulweg mit ihrem Kind mehrmals morgens im Berufsverkehr fahren, um zu prüfen, ob es den Herausforderungen des Straßenverkehrs bereits gewachsen ist. Dabei sollten sie besonders auf einen ausreichenden Abstand zu parkenden Fahrzeugen achten. Empfohlen ist ein Abstand von einem Meter. Beim Geradeausfahren müssen Kinder an Einmündungen mit abbiegenden Fahrzeugen rechnen. Und an Einfahrten sollten die Kinder immer bremsbereit sein. Die Eltern können ihre Kinder gezielt auf solche Stellen aufmerksam machen. So lassen sich zentrale Unfallrisiken auf dem Weg zwischen Zuhause und Schule beseitigen. 

Ein richtig sitzender Helm schützt bei Stürzen vor schweren Kopfverletzungen. 

Internet: www.aachen.de/fahrrad, Kapitel  „FahrRad von klein auf“

]]>
Nachtrag zur Meldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der Hahner Straße (L 12) – erneuter Zeugenaufruf http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/polizeiberichte/nachtrag-zur-meldung-schwerer-verkehrsunfall-auf-der-hahner-strasse-l-12-erneuter-zeugenaufruf Wed, 12 Aug 2020 10:16:20 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88881 Nordeifel / Städteregion Aachen: Die Aachener Polizei sucht im Zusammenhang mit dem schweren Verkehrsunfall auf der Hahner Straße vom 03.08.2020 weiter nach Zeugen und richtet sich mit einem weiterführenden Aufruf erneut an die Bevölkerung: Grundsätzlich alle Personen, die die Hahner Straße an dem betreffenden Montagmorgen/ -mittag befahren haben bzw. sich im Nahbereich, also Waldparkplätzen oder Waldwegen, aufgehalten haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Ermittler sind unter der Rufnummer 0241 / 9577 – 0 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241 / 9577 – 34210 zu erreichen.

]]>
Erweiterte Bekanntmachung der Zahl der Corona-Infizierten in der StädteRegion Aachen http://www.euregiopresse.eu/nachrichten/staedteregion/erweiterte-bekanntmachung-der-zahl-der-corona-infizierten-in-der-staedteregion-aachen Wed, 12 Aug 2020 10:00:59 +0000 http://www.euregiopresse.eu/?p=88879 Herzogenrath: Mit der Aktualisierung der Coronaschutzverordnung, die am 11. August in Kraft getreten ist, erfolgte auch eine Neuerung bei der Bekanntmachung der Zahl der aktuell an Corona Infizierten in der StädteRegion Aachen. Wurde bisher die Gesamtzahl der Infizierten bekannt gegeben, so wird künftig die Zahl der „Infizierten je Kommune“ veröffentlicht.

Die Stadt Herzogenrath startete  – noch vor dem offiziellen Lockdown – mit relativ hohen Infektionszahlen in die Pandemie-Krise. Die Ursache hierfür waren zum einen die erhöhte Infektionsgefahr durch die räumliche Nähe zum Kreis Heinsberg sowie COVID-Ausbrüche in der Gesamtschule Kohlscheid und in zwei Seniorenheimen. Die Presse berichtete seinerzeit über diese Kernbereiche.

Bürgermeister Christoph von den Driesch: „Gerechnet auf je 1000 Einwohner gibt es kaum noch Unterschiede zwischen den Kommunen. Aktuell liegt die Zahl der Neuinfizierten in Herzogenrath nur bei 1 (Stand: 12.08.20).  Das zeigt, wie diszipliniert sich die Bürgerinnen und Bürger verhalten haben.  Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Umsicht und Ihr besonnenes und verantwortungsvolles Verhalten. Ich bitte Sie, diese Disziplin beizubehalten und die AHA Regel – Alltagsmaske, Hygieneregeln und Abstand – zu beachten. Nur so war und ist es uns in Zukunft möglich dem Corona-Virus effektiv die Stirn zu zeigen!“

]]>