Hannover: Der Sommer ist in Europa definitiv angekommen. Während man sich in anderen Ländern zumeist mit Klimaanlagen gegen die Hitze wehrt, sind diese hier eher weniger verbreitet und man muss zu anderen Mitteln greifen, um sich zu erfrischen. Die Kommunikationsagentur Kaus Media Services präsentiert einige besondere Erfrischungen aus der ganzen Welt, die leicht nachzumachen sind: Von „Cochata“ über „Peanut Butter Cup“ und „Iced Coconut Cream Espresso“ bis zum exotischen „Matcha on The Beach“ und mehr. 

 Iced Coconut Cream Espresso

Bisbee Coffee Company in der Kleinstadt Bisbee im Grand Canyon Staat röstet nicht nur ihren eigenen Kaffee, sondern kreiert auch diverse leckere Drinks – wie zum Beispiel den Iced Coconut Cream Espresso. Zur Zubereitung mixt man 40ml. Espresso 40ml. Kokosnusssirup und füllt diese Mischung in ein großes Glas mit Eiswürfeln. Im nächsten Schritt fügt man der Mischung 240ml. Kokosnussmilch hinzu und füllt weitere 40ml. Espresso in das Glas. Getoppt wird der kühle und süße Drink mit Kokosnusssahne und je nach Geschmack auch mit Kokosraspeln. 

Erfrischende Blue Jasmine Lemonade aus St. Pete/Clearwater

Blush Tea & Coffee in St. Pete/Clearwater ist für die hauseigenen Tee- und Kaffeekreationen in der ganzen Region bekannt. Als Erfrischung besonders beliebt ist die Blue Jasmine Lemonade. Zur Zubereitung benötigt man lediglich grünen Jasmin Tee, Wasser, Butterfly Pea Flower Powder, Limonade und Eis. Als erstes präpariert man den Butterfly Pea Flower Sirup, indem man einen Teelöffel des Pulvers mit 75ml. heißen Wasser vermischt, ca. 15 Sekunden lang verquirlt und es anschließend ruhen lässt.

Im zweiten Schritt weicht man zwei Teelöffel des grünen Jasmin Tees für drei Minuten in 240ml. heißen Wasser ein. Parallel füllt man ein großes Tee- oder Latte Macchiato Glas mit Eiswürfeln und fügt 60ml. Limonade hinzu. Als nächstes füllt man in dieses Glas den grünen Jasmin Tee und rührt gründlich um. Im finalen Schritt gibt man einen Spritzer des Butterfly Pea Flower Sirups hinzu und toppt das Getränk optional noch mit Blauen Lotusblüten.

Kühle Vibes aus Arizona: Cochata by Seis Kitchen

Das Restaurant Seis Kitchen in Tucson in Arizona bietet seinen Gästen ein großes Portfolio an kühlen Getränkekreationen an. Besonders beliebt ist das Getränk mit dem Namen Cochata. Hier handelt es sich um ein zimtiges Reisgetränk, welches mit Kaffee und Eis aufgepeppt wird.

Man benötigt hierzu 225gr. Basmatireis, 400gr. Zucker, 55gr. Zimt und 1,8l. Wasser. Diese Zutaten werden zusammengemischt und im Anschluss 24 Stunden ziehen gelassen. Danach mixt man dies in mit einem Mixer – das Reiswasser füllt man separat ab. Zu dieser Mischung werden danach je 240ml. Kondensmilch und gesüßte Kondensmilch hinzugegeben, sowie ½ Teelöffel Vanillepulver und 1,4l. Milch. Auch diese Zutaten werden im Anschluss miteinander vermischt und gründlich durchgemixt, bevor man danach das abgefüllte Reiswasser dazugibt. Nach einem erneuten durchmixen kann man die Flüssigkeit kühlen, bis man das Getränk genießen möchte. Serviert wird das Reisegetränk zusammen mit 60ml. Espresso und ausreichend Eiswürfeln.

Reese’s Peanut Butter Cup aus Scottsdale

Einen definitiv ungewohnten Drink aus Scottsdale, welcher sowohl mit als auch ohne Alkohol zu genießen ist, hat das lokale Restaurant Hash Kitchen kreiert, welches für seine kreativen Cocktailrezepte bekannt ist. Für den Reese’s Peanut Butter Cup benötigt man 120ml. Cold Brew Kaffee, 30ml. Whiskey, 20ml. Erdnussbuttersirup, 22ml. Schokoladensirup und 20gr. Erdnussbutter. Diese Zutaten mixt man miteinander und serviert ihn je nach Gusto mit Sahne und der gewünschten Menge an Eiswürfeln. Es ist auch möglich den Whiskey wegzulassen, falls man Reese’s Peanut Butter Cup lieber als non-alkoholisches Getränk genießen möchte.

Matcha on The Beach

Eine weitere kühlende Erfrischung von den schönsten Stränden der USA ist der Matcha on The Beach, ebenfalls von Blush Tea & Coffee in St. Pete/Clearwater. Die Zubereitung ist einfach: Im ersten Schritt vermischt man einen Teelöffel Matcha Latta Pulver mit 60ml. kochenden Wasser. Danach füllt man ein großes Tee- oder Latte Macchiato Glas mit Eiswürfeln und fügt je 15ml. Mango- und Ananassirup hinzu. Die 60ml. Matcha Latte werden in das Glas umgefüllt, dieses wird im Anschluss mit Kokosnussmilch aufgefüllt. Im letzten Schritt rührt man kräftig um und gibt einen Spritzer des Butterfly Pea Flower Sirups hinzu, welches man bereits im Rahmen der Blue Jasmine Lemonade zubereitet hat. 

Cookies & Cream Milkshake von den Malediven

Das Hard Rock Hotel auf den Malediven verwöhnt seine Gäste regelmäßig mit leckeren, süßen Milchshakes, wie beispielsweise den Cookies & Cream Shake. Diesen kann man sich sowohl mit Alkohol als auch ohne schmecken lassen: Man benötigt lediglich vier Kugeln Vanilleeis (oder mehr – je nach persönlichem Geschmack), 125ml. Milch, 20gr. Weiße Schokolade und 8 Cookies – am besten Oreos. Milch, Eis, Schokolade und fünf Oreos werden in einem Mixer miteinander vermischt. Sollte man die alkoholische Version probieren wollen, gibt man in diesem Schritt auch 20ml. Absolut Vanille-Vodka hinzu. Im Anschluss füllt man den Shake in ein Glas und dekoriert ihn mit den verbleibenden Cookies. Wenn man möchte kann man ihn zudem noch mit Sahne toppen.

Klassischer Espresso Martini aus dem ELA Quality Resort Belek

Wer kennt Ihn nicht: Ein klassischer Espresso Martini darf bei den Erfrischungen aus aller Welt nicht fehlen. Im ELA Quality Resort Belek überzeugt der talentierte Barkeeper Cenk mit seinem Rezept regelmäßig Gäste aus aller Welt. Damit man diesen Espresso Martini daheim genießen kann benötigt man 20ml. Vodka, 20ml. Kahlua, 60ml. Espresso und einen Spritzer Zuckersirup. In einem Cocktail-Shaker fügt man sämtliche Zutaten mit ausreichend Eis zusammen und schüttelt so lange, bis sich ein leichter Schaum bildet. Anschließend serviert man ihn in einem Martini-Glas.