Tagesausflugtipps an die und an der Nordsee

Büsum: Die Nordsee Schleswig-Holstein mit ihrer unendlichen Freiheit und den abwechslungsreichen Möglichkeiten lässt sich ausgezeichnet bei verschiedenen Tagesausflügen entdecken. Ob sportlich aktiv oder lieber gemütlich, ob aufregend oder lieber entspannt, die Nordsee bietet für jeden Geschmack ein passendes Tagesausflugsziel. Einen ersten Überblick finden Interessierte hier: https://www.nordseetourismus.de/tagesausfluege-und-kurzurlaub

Unsere Tipps:

Ausflüge und Touren auf Sylt

Wer mehr über die Insel erfahren möchte, sollte eine geführte Tour unternehmen. Die sportlich und informativ geführten Radtouren führen in 3-4 Stunden vom Herz der Insel in alle Himmelsrichtungen. Spannende Ortsführungen unter anderem durch Westerland und Keitum bringen die Geschichte der Insel näher und beantworten viele Fragen rund um Sylt. Die Wattwanderungen entführen in das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und auch die Schiffsausflüge kreuzen durch die offene Nordsee zu Seehunden und Austernbänken. Diese Plätze sind so vielfältig und dennoch einzigartig, dass die Aufzählung niemals vollständig sein kann. Aber sie liefert einen Eindruck von den vielen Facetten der Insel. Ob Naturschutzgebiet, Wahrzeichen, historische Stätte, kultureller Mittelpunkt oder phänomenaler Aussichtspunkt – Sylt geizt nicht mit Reizen!

• Wattwandern auf Sylt
Das UNESCO Weltnaturerbe hautnah erleben: Das Wattenmeer ist eine besondere Naturlandschaft mit vielen Eigentümlichkeiten. Über Ebbe, Flut, Quallen und Würmer gibt es Spannendes zu berichten. Wozu sind Quallen nütze und was macht der Wattwurm im Winter?

• Vielfältige Führungen auf Sylt
Das Angebot an Führungen auf Sylt ist so abwechslungsreich wie die Insel an sich. Ob geführte Ortstouren, naturkundliche Spaziergänge, unvergessliche Watt- oder abwechslungsreiche Naturwanderungen, auf Sylt findet jeder das Richtige.

• Schiffsausflüge rund um die Insel Sylt
Wer sich für einen Besuch der Insel Sylt entscheidet, hat die Nordsee fast vor der Haustür und kann diese ausgiebig kennen lernen. Ob es nun zu den Seehundsbänken vor Hörnum und List gehen soll oder ein Besuch der umliegenden Inseln und Halligen geplant wird. In der Saison von April bis Oktober starten die Erkundungstouren täglich ab den Häfen Hörnum und List.

• Radausflüge auf Sylt
Mit einem ortskundigen Tour-Guide auf zwei unterschiedlich sportlichen Touren unterwegs über die herrlichen Inselradwege. Diese Möglichkeit bietet der Insel Sylt Tourismus Service und verrät Wissenswertes über Land, Leute, Kultur und Natur.

Mehr Informationen und Termine: https://www.insel-sylt.de/ausfluege-auf-sylt/
Veranstaltungskalender: www.sylt.de

Maritimer Trubel auf Pellworm

An einem Wochenende in diesem Hochsommer ist die Nordseeinsel Pellworm wieder beliebter Treffpunkt von Einheimischen, Urlaubern und zahlreichen Ausflüglern vom Festland. Dann findet nämlich zum 39. Mal das Pellwormer Hafenfest statt.

Das Hafenfest-Wochenende startet am Samstag, 28. Juli, abends mit einem Open-Air-Konzert der Band „Skorbut“ am Hafen. Weiter geht es dann am Sonntag, 29. Juli, ab 11:00 Uhr mit dem traditionellen Hafenfest. Hier gibt es jede Menge zu schauen, zu genießen und zu staunen. So bieten zahlreiche Kunsthandwerker ihre Waren an und auch auf dem Flohmarkt finden die Besucher alles, was für den Alltag nützlich oder einfach nur hübsch anzuschauen ist. Für maritimes Flair, traditionelle Atmosphäre sowie ausgelassene Stimmung sorgen die stimmgewaltigen Sänger des Pellwormer Shantychors, der Auftritt der Trachtentänzerinnen, Gerrit Hoss mit seiner Musik „op Platt“, Lars Brodersens „Comedy op Platt“ u.v.m.

Die Lüdden können sich auf der Spielmeile austoben. Dazu gehört eine große Hüpfburg, Bernsteinschleifen, Kinderschminken und Ponyreiten. Beliebt bei Groß und Klein ist zudem das „Open-Ship“. Dabei können der Seenotrettungskreuzer „Eiswette“ und das Rettungsboot „Paul Neisse“ der DGzRS von Steuerbord bis Backbord besichtigt werden. Außerdem werden Ölwehrbootfahrten angeboten. Ein besonderes Highlight sind die Rundflüge mit dem Flugzeug der Sportfluggruppe Leck. Sie bieten einen herrlichen Blick von oben auf das Hafenfest, die Insel Pellworm, die Halligen und Teile des Wattenmeeres.

Wenn bei den Hafenkantenbummlern der Hunger aufkommt, werden sie auf der Schlemmermeile mit vielen Leckereien versorgt – wie Gyros, Lammbratwurst, Fischbrötchen, Burger, Crepes u.v.m. Am Abend geht’s bei der Open-Air-Hafenkantenparty noch einmal richtig rund mit heißen Rhythmen, coolen Drinks und leckeren Snacks.

https://www.pellworm.de/

Die friesische Karibik entdecken

Einen Tag in der Karibik verbringen? Die Nordseeinsel Föhr macht es möglich. Jede Menge friesische Traditionen, kilometerlange Sandstrände, wunderschöne grüne Natur und das milde, vom Golfstrom begünstigte Seeklima sind es nämlich, die aus der Insel Föhr die Friesische Karibik machen. Schon die Anreise erweist sich als pure Entschleunigung vom Alltag, wenn die Fähre von Dagebüll aus gemächlich durch die einzigartige Kulisse des Weltnaturerbes Wattenmeer gleitet. Auf Föhr angekommen erwarten Sie rund 8.400 Insulaner – bekannt für ihre Gastfreundschaft und angenehme Herzlichkeit.

Langeweile? Fehlanzeige! Föhr überrascht mit einer Vielzahl an Highlights – allen voran dem renommierten Museum Kunst der Westküste im Inseldorf Alkersum mit seiner hochkarätigen Gemäldesammlung zum Thema „Meer und Küste“. Mit über 8.500 Veranstaltungen pro Jahr bietet die Nordseeinsel Föhr zudem eine außergewöhnliche Erlebnisvielfalt. Wer es lieber etwas ruhiger mag besucht die elf romantischen Friesendörfer und lässt sich dort von der schönen Föhringer Tracht und friesischen Eigenarten verzaubern. Zudem laden über 200 Kilometer ausgewiesene und leicht zu befahrene Radwege sowie fünf Themenrouten zur Entdeckungsreise quer über die Insel ein. In unmittelbarer Nähe zum Hafen gibt es zahlreiche Fahrradverleiher, bei denen man sich für einen Tagesausflug ein Fahrrad (teilweise auch E-Bikes) mieten kann. Leckereien für hungrige Entdecker gibt es zwischendurch in den zahlreichen Restaurants und urigen Cafés der Insel.

Deutschlands zweitgrößte Nordseeinsel ist das ganze Jahr über einen Besuch wert! Mit 82 Quadratkilometern ist Föhr groß genug, um in die Ferne zu schweifen und klein genug, um bei einem Tagesausflug alles in Kürze zu erreichen. Besuchen Sie die Museen und Inselkirchen, erkunden Sie Föhr bei einer Inselrundfahrt oder stechen Sie in See und machen einen Abstecher zu den Nachbarinseln und Halligen!

Rundfahrten, Touren und Tipps für einen Tagesausflug nach Föhr gibt es im Flyer „Ein Tag auf Föhr“ oder unter: www.foehr.de/inselrundfahrten

Husum: Tagesausflug zum Herrenhaus Hoyerswort

Südlich von Husum gelegen ist das Herrenhaus Hoyerswort – das einzige Herrenhaus der Landschaft Eiderstedt. Die eindrucksvolle Anlage aus dem 16. Jahrhundert ist von einem doppelten Wassergraben umgeben und besteht aus einem Gutshaus im Renaissance-Stil und einem Haubarg. Im angrenzenden, über 5.000 Quadratmeter großen Park befindet sich ein Skulpturenpark. Nach einem Besuch der historischen Räumlichkeiten lockt das gemütliche Café mit hausgemachtem Kuchen. Dazu gibt es Apfelwein aus den Früchten der Hoyersworter Streuobstwiesen. Regelmäßig finden hier Ausstellungen und Konzerte statt.

Weitere Infos zum Herrenhaus Hoyerswort gibt es unter https://www.husum-tourismus.de/Media/Attraktionen/Herrenhaus-Hoyerswort-Oldenswort.

Tagesausflug nach St. Peter-Ording

Direkt am Meer mit dem endlosen Strand, der vielfältigen Naturlandschaft und dem typisch platten Land ist das Nordseeheil- und Schwefelbad St. Peter-Ording nicht nur der ideale Urlaubs-, sondern auch Tagesausflugsort. Von Wasser- und Strandsport wie Stand-Up-Paddling (SUP), Strandgymnastik, Surfen, Kitesurfen, Strandsegeln und Kitebuggy fahren bis hin zu Aktivitäten wie Reiten, Golfen, Radfahren, ein ausgiebiger Strandspaziergang, ein Besuch des Westküstenparks mit großem Robbarium, eine geführte Wattwanderung oder Salzwiesenexkursion durch das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer – bei schönstem Strandwetter gibt es in St. Peter-Ording einiges zu erleben.

Aber auch bei Schietwetter gibt es mehrere Möglichkeiten! Erfahren Sie bei einem Besuch im Nationalparkhaus mehr über das spannende und vielfältige Wattenmeer, die DÜNEN-THERME und das Gesundheits- und Wellness-Zentrum bieten Ihnen Badespaß, Sauna, Beauty und Wellness zugleich und im Kinderspielhaus warten Spiel- und Bastelspaß auf die gesamte Familie. Für Groß und Klein gibt es im Bernsteinmuseum Tipps und Kurse im Bernsteinschleifen sowie im Museum Landschaft Eiderstedt spannende Informationen zur Geschichte und kulturellen Entwicklung der Halbinsel Eiderstedt und des Seebades St. Peter-Ording

Ausflugstipps auf der Halbinsel Eiderstedt

Direkt am Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer, im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein, gelegen, befindet sich die Halbinsel Eiderstedt. Von dem bekannten Urlaubsort St. Peter-Ording, über Garding und Tönning bis nach Friedrichstadt, auf Eiderstedt gibt es viele interessante Ausflugsorte zu besuchen. Das Eidersperrwerk, bekannt als das größte deutsche Küstenschutzwerk, ist einer der Orte, der bei einem Tagesausflug auf der Halbinsel Eiderstedt nicht verpasst werden sollte. Es schützt die Halbinsel vor Sturmfluten und erhöhtem Wasserstand und ist jederzeit zu besichtigen. Nicht weit vom Eidersperrwerk befindet sich das Katinger Watt. Das ehemalige tideabhängige Wattgebiet wurde durch den Bau des Eidersperrwerks trockengelegt, sodass in diesem Gebiet nun saftig grüne Wiesen und bewaldete Flächen mit schönen Wanderwegen entstanden sind. Idyllisch am alten Eiderdeich liegt hier das NABU-Naturzentrum „Lina-Hähnle-Haus“, dessen Ausstellung über Tiere und Pflanzen in den Naturschutzgebieten der Eidermündung, die Geschichte der Eider sowie den Nationalpark Wattenmeer informiert. Wer einen Ausflug in die Natur machen möchte, kann weiterhin den Hochdorfer Garten in Tating besuchen. In diesem Denkmal der bäuerlichen Gartenkultur ist die Vielfalt blühender Pflanzen zu genießen und die exotischen Gehölze zu erkunden. Als Wahrzeichen der Halbinsel Eiderstedt weitreichend bekannt, steht der Westerhever Leuchtturm auf einer Warft vor dem Ort Westerhever. Eine Besichtigung des Turms ist nach Anmeldung möglich, besonders lohnenswert ist die Aussicht der umlaufenden Plattform in 37 Metern Höhe.

Tagesausflugstipps für Städtebummler auf der Halbinsel Eiderstedt

Für Städtebummler bietet sich auf Eiderstedt ein Tagesausflug in die Städte Garding, Tönning und Friedrichstadt an. Garding, das kulturelle Zentrum Eiderstedts befindet sich in der Mitte der Halbinsel. Das Zentrum dieser Kleinstadt bildet der historische Marktplatz mit der 900 Jahre alten Kirche St. Christian. 1817 wurde in Garding Theodor Mommsen, der erste deutsche Nobelpreisträger für Literatur geboren. In seinem Geburtshaus befindet sich heute eine Dauerausstellung zu seinem Leben. Bei einem Bummel durch die verwinkelten Gassen Gardings kann man die Spuren des Lebens und Wirkens des nordfriesischen Literaten entdecken. Ein wichtiger Ort für Kunst- und Kulturinteressierte ist das Alte Rathaus, welches sich ebenfalls in direkter Nähe zum Marktplatz befindet. Hier finden regelmäßig vom Förderverein für Kunst und Kultur organisierte Vorträge, Lesungen, Führungen und Ausstellungen statt.

Das maritime Flair der Stadt Tönning zieht die Besucher gleich in seinen Bann. Schiffe und Boote ankern in dem kleinen Hafen an der Eider und unterstreichen so die Ruhe und Gelassenheit dieser kleinen Fischerstadt. In der Vergangenheit kam dem Tönninger Hafen eine große Bedeutung als Handelsumschlagplatz zu. Das historische Packhaus, ein ehemaliger Speicher, erinnert noch heute an diese Zeit und wird u.a. für Veranstaltungen und Ausstellungen genutzt. Auf dieser kleinen Zeitreise laden umliegende Cafés und Restaurants dazu ein Platz zu nehmen und die Umgebung zu genießen. Bummeln nach Herzenslust – das können Tagesbesucher insbesondere rund um den Tönninger Marktplatz, wo es viele kleine Läden zu entdecken gibt. Wer eine Abkühlung sucht, findet auch das in Tönning. Am Badestrand befinden sich ein Sandbereich, eine Badebrücke, eine Badewiese mit grünem Deichgras und Strandkörbe, in denen man es sich gemütlich machen kann. Direkt nebenan befindet sich ein solarbeheiztes Meerwasser-Freibad, welches Spiel, Sport und Spaß für die ganze Familie bietet. Ein toller Tipp für Tagesausflügler, auch bei Schietwetter, ist ein Besuch des Multimar Wattforum, dem Informationszentrum für den Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein. Eine interaktive Erlebnisausstellung zum Weltnaturerbe, zu Watt und Walen, mit zahlreichen Aquarien, bietet einmalige Einblicke und Erlebnisse, Eindrücke und Ansichten.

Stadtgeschichte, Sehenswürdigkeiten, Bootstouren durch bezaubernde Grachten, bunte Veranstaltungen für große und kleine Besucher, leckere regionale Küche und Einkaufserlebnisse – all das findet man in den Straßen und Gassen der Holländerstadt Friedrichstadt. Hier kann man erleben, wie im Frühjahr die holländischen Tulpen die Stadt erblühen oder man kann die Sommersonne in einem der zahlreichen Restaurants auf dem historischen Marktplatz genießen. In einem der vielen kleinen Läden der Einkaufsstraße kann man persönliche Urlaubsmitbringsel finden oder eine der fünf unterschiedlichen Gotteshäuser und Kirchen besuchen. In der historischen Altstadt reihen sich historischen Bauwerke aneinander: Alte Hausmarken, ehrwürdige Hausfassaden – die berühmten Treppengiebelhäuser – und verträumte Winkel, die zum Betrachten und Fotografieren einladen. Im Museum Alte Münze erfährt man mehr über die bewegte Geschichte der Stadt, im Tischlereimuseum Jacob Hansen erlebt man original erhaltenes altes Handwerk und im Modellbahn-Zauber werden große und kleine Besucher zu Lokführern aus Leidenschaft.

Viele weitere Tipps zu Ausflugszielen auf der Halbinsel Eiderstedt, wie dem Haus Peters, der friesischen Schafskäserei sind hier zu finden: www.spo-eiderstedt.de

Büsumer Strandliebe mit Inselfeeling – Familienlagune Perlebucht

Kitesegel knattern im Wind und die Surfer fliegen über die Wellen, fröhliches Kinderlachen weht vom Spielplatz und Trampolin vorüber und das Platschen vor dem Badefloß; da ist was los – die „Perlebucht“ ist eine echte Familienlagune. Sie ist eines der modernsten Strand- und Erlebnisterrains an der Küste Schleswig-Holsteins: Badestrand und Beachvolleyball, Kitesurfen und Katamaran fahren – bei der Gestaltung der „Perlebucht“ wurde an alle Gäste gedacht. Drei Schwerpunkte gibt es auf der familienfreundlichen, großzügigen, aber überschaubaren „Watt´n Insel“: Familie – Aktiv – Natur.

Die Strandkörbe sind auf der ganzen Insel verteilt; schöne, windgeschützte Lagen mit Blick auf die Bucht oder das Meer. Entspannung und Nordseefeeling pur mit Platz zum Durchatmen auf den naturbelassenen Gebieten, die salzwiesenartig bewachsen sind. Der Sandstrand an der tideunabhängigen Bucht lädt ein zum Spielen, Sandburgen bauen und zum Baden. Der andere Bereich mit Surfschule gehört den Wassersportlern. Flanieren auf der Seebrücke und der Promenade, Nordseegucken unterm Sonnensegel oder übernachten im Strandschlafkorb ist ein besonderes Erlebnis. Das „Bistro Laguna“ und die „360 Grad Bar“ laden ein zum Imbiss und Umtrunk mit Ausblick. Wer grillen mag – bitte schön: Auf der Insel gibt es zehn Grillplätze. Besonderes Betthupferl ist die Gute-Nacht-Geschichte der Urlauberseelsorge – ein fröhlicher Tagesabschluss. Romantisch wird es dann am Lagerfeuer bei den Grillplätzen, wenn die Sonne glutrot in der Nordsee versinkt und die Gläser sanft klirren beim Anstoßen auf einen schönen Ferientag an der Nordsee. Die Familienlagune Perlebucht – Strandliebe mit Nordsee-Watt- und Inselfeeling!

Info: Das Wasser der beiden Schwimm- und Sportbecken wird regelmäßig durch das Öffnen von Schleusen zur Nordsee hin mithilfe von Ebbe und Flut ausgewechselt. Die DLRG ist im Sommer mit 11 Rettungsschwimmern an den Büsumer Stränden vertreten und sorgt für Sicherheit am und im Wasser.

Veranstaltungen auf der Perlebucht: Jeden Freitag in den Sommermonaten Grill&Chill, 15. Juli 2018 Wassersporttag mit Stand Up Paddling, Schnupperkursen u.v.m. https://www.buesum.de/

Wattolümpiade Brunsbüttel

Zum bereits 13. Mal heißt es am 21. Juli 2018 „schmutziger Sport für eine saubere Sache“ bei der diesjährigen Wattolümpiade. Wattleten aus Nah & Fern wagen sich in den knietiefen Schlick an der Elbmündung, um sich in den olümpischen Disziplinen Wattfußball, Watthandball, Wolliball und Schlickschlittenrennen zu messen. Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik und Mitmachaktionen sorgt auch abseits der Wattkampfflächen für ein kurzweiliges Vergnügen und macht die Wattolümpiade zu einem beliebten Ziel für Ausflügler. Einlass ist ab 10:00 Uhr, um 10:30 Uhr findet der Wattgottesdienst statt. Ab 11:30 Uhr kann es dann losgehen mit der Olümpiade: ab 11:30 Uhr Einmarsch der Wattleten, Ankunft des olümpischen Feuers und Feuerentzündung; ab 13:00 Uhr beginnen die Wettkämpfe. Ab 16:15 Uhr werden die Live-Acts ordentlich einheizen: Kapelle Petra, der Weiherer und Hansen Family.
http://www.wattoluempia.de/

Von Dagebüll aus nach Sylt und Helgoland

Neu seit diesem Jahr können Tagesausflügler von Dagebüll aus mit dem modernen und schnellen Katamaran MS „Adler Cat“ an ausgewählten Terminen nach Sylt und Helgoland fahren. Bei den Fahrten nach Sylt können sogar Fahrräder mit an Bord genommen werden, so steht der Inselerkundung nichts im Wege. Auf Helgoland stehen den Gästen ca. drei Stunden Aufenthalt zur Verfügung, bevor am Nachmittag die Rückfahrt nach Dagebüll angetreten wird.
https://www.adler-schiffe.de/ab-dagebuell/index.php

Von Cuxhaven nach Sylt

Ebenfalls neu in dieser Saison ist die Fahrt mit der MS „Adler Cat“ von Cuxhaven nach Sylt. Bis Ende Oktober gibt es jeden Samstag und Sonntag die Gelegenheit für Tagesausflügler aus dem nördlichen Niedersachsen einen Abstecher nach Sylt zu machen. Die Überfahrt dauert ca. zwei Stunden und fünfzehn Minuten und ermöglicht damit einen Aufenthalt auf der Nordseeinsel von ca. fünfeinhalb Stunden.
https://www.adler-schiffe.de/ab-cuxhaven/

Weitere Ideen für einen erlebnisreichen Urlaub an Nordsee Schleswig-Holstein finden sich im kostenlosen nordsee Urlaubsplaner mit praktischer und herausnehmbarer Freizeitkarte. Der nordsee Urlaubsplaner ist über die Internetseite www.nordseetourismus.de oder telefonisch unter der Tel: 04841-89750 bestellbar.