E u r e g i o  P r e s s e

„Alemannia 1933-1945. Fußball zwischen Sport und Politik“

Aachen: Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, „der Eiserne“, und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam erfolgreich für Alemannia Aachen. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport. Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Auf diese Fragen gibt die Ausstellung „Alemannia 1933-1945. Fußball zwischen Sport und Politik“ Antworten, die vom 28. Oktober 2017 bis 04. März 2018 im Internationalen Zeitungsmuseum Aachen gezeigt wird.