Konaté Lueken und Nebi kommen aus Siegen

(Bild: EuregioPresse)

Aachen: Alemannia Aachen hat Manuel Konaté Lueken und Arda Nebi von den Sportfreunden Siegen unter Vertrag genommen. Die Neuzugänge aus dem Siegerland unterschrieben jeweils für ein Jahr bei den Schwarz-Gelben.

„Manuel Konaté Lueken und Arda Nebi kennen wir aus der Liga, wo sie uns durch gute Leistungen positiv aufgefallen sind. Sie passen in unser Anforderungsprofil. Manuel kann auf der rechten Seite in der Defensive eingesetzt wie Offensive werden. Arda ist ein Flügelspieler, der ein unheimliches Tempo mitbringt und Torgefahr ausstrahlt. Wir freuen uns, dass sie sich für uns entschieden haben“, kommentiert Fuat Kilic die Personalien.

Manuel Konaté Lueken ist 21 Jahre alt und kam in der abgelaufenen Spielzeit zu 26 Einsätzen (1 Tor). Der Deutsch-Ivorer schaffte zuvor mit den Sportfreunden Siegen den Aufstieg in die Regionalliga West. Seine Jugend verbrachte Konaté Lueken in den Leistungszentren vom FSV Frankfurt und Eintracht Frankfurt.

Mit der Empfehlung von acht Saisontoren in 34 Spielen wechselt Arda Nebi nach Aachen. Der 26-Jährige überzeugte in seinem ersten Regionalligajahr. Ausgebildet wurde Nebi bei Preußen Münster und beim MSV Duisburg. Anschließend spielte der 1,75 Meter große Fußballer in der Oberliga Westfalen für Rot Weiss Ahlen, SV Lippstadt 08 und die SpVgg Erkenschwick.