16-Jähriger mit Opas Pkw unterwegs; Auto kippt um und brennt aus

Aachen: Wegen Fahren ohne Führerlaubnis, Trunkenheit am Lenker und Körperverletzung ermittelt die Aachener Polizei gegen einen 16-jährigen Jugendlichen aus Aachen. Der junge Mann wird beschuldigt, am Dienstagmorgen mit dem Auto seines Opas in der Reinhardstraße zwei geparkte Autos gerammt zu haben. Dabei kippte der Pkw mitsamt der zwei mit im Auto sitzenden Freunde (17 und 20 Jahre alt) auf die Seite und fing Feuer. Als Rettungskräfte und Polizei eintrafen, stand das Trio neben dem Pkw. Die Beifahrer trugen leichte Verletzungen davon. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Die geparkten Pkw erlitten durch den Aufprall und die Flammen Totalschaden. Die Feuerwehr hatte ein weiteres Übergreifen der Flammen noch verhindern können. Der 16-Jährige bestritt zunächst, den Pkw gefahren zu haben. Er wurde aber durch einen seinen Mitfahrer belastet. Alle drei standen zum Teil erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 16-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.