Aus voller Fahrt aufgefahren

(Bild: Polizei Düren)

Aldenhoven: Ein schwer verletzter Autofahrer und ein leicht verletzter Beifahrer sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles am Montagvormittag. Gegen 10:10 Uhr war ein 27-jähriger Autofahrer aus Eschweiler auf der B 56 aus Richtung Aldenhoven in Richtung Puffendorf unterwegs. In Höhe eines landwirtschaftlichen Gutes verringerte er seine Geschwindigkeit, um mit seinem Klein-Lkw nach rechts abzubiegen. Der nachfolgende Fahrer eines Sprinters, ein 30-Jähriger aus Hückelhoven, bemerkte dies zu spät und fuhr nahezu ungebremst gegen die hintere linke Seite des Vorausfahrenden. Hierdurch schleuderte er über die Gegenfahrbahn in ein angrenzendes Feld. Der Klein-Lkw wurde einmal um 180 Grad gedreht und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Während der Hückelhovener unverletzt blieb, musste der Fahrer des anderen Fahrzeugs schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein 29 Jahre alter Beifahrer konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 14000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B 56 zeitweise voll gesperrt werden.