Autofahrerin wurde schwarz vor Augen

Kreuzau: Ein medizinischer Vorfall war ursächlich für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag auf der Kreisstraße 27 in Höhe der Ortslage Langenbroich ereignete. Eine 68 Jahre alte Frau aus Kreuzau befuhr gegen 13:50 Uhr die K 27 aus Richtung Langenbroich kommend in Fahrtrichtung Bogheim. Plötzlich wurde der 68-Jährigen übel und schwarz vor Augen. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Wildzaun und prallte schließlich gegen einen Baum. Mit Unterstützung von Ersthelfern konnte sie das Auto verlassen. Nach Erstversorgung vor Ort wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo sie vermutlich stationär verbleiben musste. Ihr schwer beschädigter Wagen wurde von der Unfallstelle abtransportiert. Die freiwillige Feuerwehr Kreuzau half bei den ersthelfenden Maßnahmen und sicherte die Unfallstelle. Die K 27 musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 6000 Euro beziffert.