Bulle entwichen

Stolberg: Beim Verladevorgang von einem Anhänger in den Hof einer Metzgerei an der Cockerillstraße ging ein ca. 500 kg schwerer Bulle am Sonntag Abend plötzlich seinen eigenen Weg. Er verlies das Gelände der Metzgerei und graste anschließend in einer nahegelegenen Zufahrt einer Kleingartenanlage. Durch Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr wurde dem Entwichenem der weitere Fluchtweg versperrt. Zur Beruhigung des Tieres wurde ihm eine Kuh zur Seite gestellt und damit die Situation statisch gehalten. Durch einen hinzugerufenen Tierarzt wurde der Bulle letztlich mit einem Narkosegewehr betäubt. Den Abtransport des benommenen Tieres veranlasste der Metzger. Das weitere Schicksal des Tieres wurde nicht überliefert.