Busfahrer angegriffen; Tatverdächtige festgenommen

Aachen: Die Polizei konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, kurz zuvor den Fahrer eines Linienbusses geschlagen, getreten und mit einer Schusswaffe bedroht zu haben. Der 35-jährige Busfahrer wurde leicht verletzt und am Tatort, an der Bushaltestelle Trierer Straße, ambulant durch Rettungskräfte behandelt. Der Hintergrund der Tat ist völlig unklar. Einer der Tatverdächtigen stand unter Drogeneinfluss. Dieser Mann (30 Jahre / Aachen) und sein Begleiter (31 Jahre/Aachen) waren mit einem Taxi an der Bushaltestelle vorgefahren und ausgestiegen. Sofort griffen sie den Busfahrer an und schlugen ihn. Als er zu Boden stürzte, traten sie noch auf ihn ein, so Zeugen. Am Boden liegend, bedrohten sie ihn mit einer Schusswaffe. Danach stiegen sie wieder in das Taxi und fuhren weg. Durch Ermittlungen kam die Polizei auf den Aufenthaltsort der Tatverdächtigen. Im Stadtgebiet konnten beide vorübergehend festgenommen werden. Eine Waffe fanden die Beamten nicht.