Eine Leichtverletzte und 20.500,- Euro Sachschaden

Düren: Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagmorgen gegen 08:30 Uhr in der Hohenzollernstraße gekommen. Ein 45 Jahre alter Mann aus Düren hatte zu dieser Zeit mit seinem Wagen die Friedrichstraße aus Richtung Zülpicher Straße in Richtung Hohenzollernstraße befahren. Mit an Bord befanden sich zwei 32 und 53 Jahre alte Männer aus Düren. Zeitgleich kam eine 39-jährige Autofahrerin aus Düren über die Bonner Straße und beabsichtigte, in Richtung der Stürtzstraße zu fahren.

Während sie sich bereits im Kreuzungsbereich aufhielt, missachtete ihr Unfallgegner offensichtlich das für ihn gelten Rotlicht und rollte in die Kreuzung ein. Hier stieß er mit seiner Fahrzeugfront in die linke Fahrzeugseite des Wagens der Frau. Letztere wurde dabei leicht verletzt. Mit einem RTW wurde sie in ein Krankenhaus gefahren, dass sie nach einer ambulanten Behandlung jedoch wieder verlassen konnte. Alle anderen Insassen blieben unverletzt.

Beide Pkw waren nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abtransportiert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.500,– Euro.