Gasausströmung in einem Mehrfamilienhaus

Herzogenrath: Gegen 19.55 Uhr wurde Montagabend eine Gasausströmung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Broichbachtal“ in Noppenberg gemeldet. Daraufhin wurde durch die Leitstelle die Feuerwache und der Löschzug Merkstein alarmiert.

Vor Ort wurde die Einsatzstelle erkundet. Das Haus selbst war bereits vor Eintreffen der Wehr geräumt worden. Durch die Feuerwehr konnte sowohl im Keller- als auch im Erdgeschoss kein eindeutiger Gasgeruch festgestellt werden. Schließlich kam durch die Anwohner der Hinweis auf einen unter der Garage eingebauten Flüssiggastank.

Im Bereich des Zugangs zum besagten Tankraum konnte dann einwandfrei Gasgeruch festgestellt werden. Die Heizungsanlage des Hauses wurde außer Betrieb genommen und ein Trupp unter Atemschutz mit Messgerät zur weiteren Erkundung in den Tankraum geschickt. Zur Sicherstellung des Brandschutzes wurde vorsorglich ein C-Rohr in Stellung gebracht und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Es gelang schließlich die Gaszufuhr zum Gebäude abzuschiebern. Der Tank und die abgehenden Leitungen wurden mit einem Wasser-/Schaumgemisch eingesprüht, um die Leckage zu finden. Diese konnte schließlich lokalisiert und mittels Leckagedichtband, welches durch Angehörige des Löschzugs Kohlscheid zur Einsatzstelle gebracht wurde, eingedämmt werden.

Zwischenzeitlich wurde der Bereitschaftsdienst der Tankfirma verständigt. Dieser übernahm mit einem Spezialfahrzeug, das eine längere Anfahrt zur Einsatzstelle hatte, das Auspumpen des beschädigten Tanks.

Die betroffenen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen zwischenzeitlich in der Nachbarschaft unter und wurden über den Sachstand informiert.

Die Polizei war vor Ort.

Der Einsatz für die Feuerwehr war erst gegen 03.45 Uhr beendet.