Geklautes Parfüm verkauft und Widerstand geleistet

Alsdorf: Durch einen Zeugenhinweis wurde die Polizei gestern Abend (15.05.2019, 21.55 Uhr) auf einen Mann in der Bahnhofstraße aufmerksam gemacht, der offensichtlich geklautes Parfüm zum Verkauf angeboten hatte. Die darauffolgende Kontrolle des 38-Jährigen gestaltete sich für die Beamten durchaus schwierig. Der Mann hatte nicht nur vorher reichlich Alkohol getrunken, er hatte auch einen ausgewachsenen Schäferhund bei sich. Beide, Hund und Herrchen, schienen mit der Kontrolle ganz und gar nicht einverstanden zu sein. Und das aus gutem Grund, wie sich später herausstellen sollte. Nachdem es den Polizisten gelungen war Mensch und Tier etwas zu beruhigen, wurde der Mann zur Wache gebracht. In seinem Rucksack fanden die Beamten schließlich 53 Parfümflaschen. Zur genauen Herkunft konnte er keine plausiblen Angaben machen. Die Polizei stellte die gesamte Ware sicher. Auf dem Weg zur Zelle trat der Mann um sich und musste mit Handschellen fixiert werden. Den 38-Jährigen erwarten nun gleich mehrere Strafverfahren, u.a. wegen Diebstahl und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Eine Bekannte des Mannes nahm den Schäferhund in ihre Obhut. Wann dieser sich wieder beruhigt hat, das ist nicht überliefert.