Geldautomaten in Brand gesetzt

Niederzier: Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zu Sonntag einen Geldausgabeautomaten. Ihnen wird vorsätzliche Brandstiftung und versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls vorgeworfen.

Etwa um 03:00 Uhr bemerkte ein Anwohner aus Selhausen drei Personen, die sich in verdächtiger Weise an einem Geldautomaten auf der Römerstraße zu schaffen machten. Kurz darauf ging der Automat in Flammen auf und die Unbekannten fuhren mit einem Auto in Richtung Düren davon.

Polizei und Feuerwehr wurden informiert und zum Tatort geschickt. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Wagen samt Insassen führte nicht zum Auffinden der Verdächtigen.

Bei der Spurensuche und Spurensicherung wurde festgestellt, dass die Täter eine Benzinspur vom Gehweg der Römerstraße aus bis in das Gebäude und an den Geldausgabeautomaten gelegt und diese dann angezündet hatten. Die dabei entstandenen Beschädigungen reichten jedoch nicht aus, um an den wertvollen Inhalt des Gerätes heranzukommen. Die Schadenshöhe wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zu den Tätern und dem genutzten Fluchtwagen dauern an. Wer Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge hat, möge diese bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 melden.