Geschwindigkeitskontrollen in der Eifel

Eifelregion: Der Verkehrsdienst der Aachener Polizei hat am vergangenen Wochenende erneut Kontrollen in der Eifel durchgeführt. Bei den Geschwindigkeitsmessungen auf der B 266 zwischen Kesternich und Einruhr fielen insgesamt 54 Verkehrsteilnehmer durch überhöhte Geschwindigkeit auf. 45 kamen mit einem Verwarngeld davon, bei 9 Fahrern wurde ein Bußgeldverfahren
eingeleitet.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit war an diesem Wochenende 121 km/h, bei erlaubten 70 km/h. Neben dem Bußgeld erwarten den Fahrer 2 Punkte und eineinmonatiges Fahrverbot.

Bei der Überwachung des Streckenverbotes für Motorradfahrer auf der L 128 zwischen Steckenborn und Woffelsbach wurden insgesamt 63 Verstöße geahndet. Hier ist ein Verwarngeld in Höhe von 50 Euro fällig.

Verstöße wegen übermäßigen Lärms durch manipulierte Auspuffanlagen wurden an beiden Tagen nicht festgestellt.