E u r e g i o  P r e s s e

Gewagt und erfolgreich: Räuber in die Flucht geschlagen – Wer kann Hinweise geben?

Herzogenrath: Kurz vor 14:30 Uhr am Nachmittag des gestrigen Donnerstag betrat ein mit Kapuze und Tuch maskierter männlicher Einzeltäter den Kiosk in der Kleikstraße. Er forderte unter Vorhalt einer augenscheinlichen, schwarzen Schusswaffe die Herausgabe des Bargeldes. Die Mitarbeiterin flüchtete in einen Nebenraum und rief um Hilfe. Der dort anwesende Betreiber ergriff einen Stuhl und warf diesen nach dem Täter. Zunächst unbeeindruckt forderte dieser erneut Bargeld. Daraufhin warf der Betreiber noch ein Sparschwein und eine Bierflasche nach dem Räuber, so dass dieser unverrichteter Dinge den Tatort verließ und in Richtung Burgstraße weglief. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief bislang negativ. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 180cm, schlanke Statur, ca. 20-25 Jahre alt, dunkler Teint, deutsche Sprache ohne Akzent Bekleidet mit dunkler Hose, schwarzem Pullover mit Kapuze und schwarzem Tuch vor dem Mund. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 15 unter 0241/9577-31501 bzw. an die Kriminalwache unter 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürodienstzeit).