Hambacher Forst – Zwei tiefe Erdstollen auf Waldweg durch RWE verfüllt

Hambach: Heute Morgen verfüllten Mitarbeiter von RWE zwei ungesicherte und mehrere Meter tiefe  Erdstollen auf Waldwegen im Hambacher Forst. Solche von Unbekannten ausgehobenen Erdlöcher stellen erhebliche Gefahren für Personen im Wald dar; insbesondere für Waldbesucher und Spaziergänger. Die Aachener Polizei sicherte die aus Verkehrssicherungspflicht notwendigen Arbeiten. Um an den ersten Stollen zu gelangen, musste zuvor eine Barrikade auf dem Waldweg entfernt werden. Die anschließenden Arbeiten an diesem Erdloch wurden durch mehrere vermummte Personen gestört, indem sie die Beamten mit Pyrotechnik bewarfen. Die Polizeikräfte nahmen daraufhin drei tatverdächtige weibliche Personen vorläufig fest und brachten sie ins Gewahrsam. Eine vierte männliche tatverdächtige Person konnte im weiteren Verlauf des Einsatzes ermittelt und festgenommen werden. Gegen die Tatverdächtigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen  Vollstreckungsbeamte, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Verdacht des Landfriedensbruchs eingeleitet. Der Einsatz zur Verfüllung des zweiten Stollens verlief störungsfrei. Die Sicherheit im Bereich des Hambacher Forst wird weiter gewährleistet. Auch zukünftig wird es solche Einsätze zum Schutz Unbeteiligter geben. Der Einsatz war gegen 12.15 Uhr beendet.