Hoher Sachschaden und zwei leicht verletzte Personen

(Bild: Polizei)

Jülich: Am Freitagmittag kam es zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Eine Mittelinsel, einige Verkehrszeichen und beide Pkw wurden dabei beschädigt. Einen Rettungswagen benötigten die leicht verletzten Insassen nicht.

Um 12:45 Uhr befuhr eine 61 Jahre alte Frau aus Aldenhoven mit ihrem Wagen die Landesstraße 14 zwischen der Ortschaft Merzenhausen und der Autobahnanschlussstelle. Als sie die Kreuzung mit der Kreisstraße 15 passierte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer 52-Jährigen Aldenhovenerin. Diese war auf der querenden Straße aus Richtung Koslar kommend in Fahrtrichtung Engelsdorf gefahren und hatte die Vorfahrt der anderen Autofahrerin missachtet.

Nach der Kollision drehte sich das Fahrzeug der Unfallverursacherin um die eigene Achse, rutschte über eine Mittelinsel und kam abseits der Fahrbahn in einem Grünstreifen zum Stillstand. Der Wagen der anderen Unfallbeteiligten blieb mittig im Kreuzungsbereich stehen. Beide Fahrzeuge wurden später abgeschleppt, der Schaden wird auf etwa 17000 Euro geschätzt.