E u r e g i o  P r e s s e

13 Festnahmen wegen Besetzen der Bandanlage im Kraftwerk Weisweiler

Weisweiler: Nachdem am Morgen mehrere vermummte Personen in das Kraftwerksgelände in Weisweiler eingedrungen sind, hat die Polizei zwischenzeitlich 13 Personen festnehmen können (6 Frauen, 6 Männer, eine Person noch unbekannten Geschlechts). Acht Personen hatten den Betrieb von Bandanlagen lahmgelegt. Vier von ihnen waren dabei angekettet. Eine technische Einheit der Polizei befreite die mutmaßlichen Straftäter. Fünf Personen holte die Polizei von Baggern herunter. Sie waren nicht angekettet. Eine festgenommene Person wies eine Fußverletzung auf. Wie diese entstanden war, bedarf noch der weiteren Klärung. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Festgenommener, der angab, ansteckend erkrankt zu sein, kam unter polizeilicher Begleitung ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Ermittlungskommission der Aachener Polizei und die Aachener Staatsanwaltschaft haben neben den Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands auch Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung öffentlicher Betriebe aufgenommen. Die Strafandrohung liegt bei der letzten genannten Straftat bei bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe. Die Personalien der Festgenommenen sind bislang nicht bekannt. Sie werden allesamt erkennungsdienstlich behandelt. Drei Festgenommene, deren Personalien nicht bekannt sind, werden morgen wegen der vorgenannten Straftaten einem Haftrichter vorgeführt.