Motorradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Nideggen: Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag wurde ein Kradfahrer so schwer verletzt, dass er verstarb. Der schwere Unfall ereignete sich gegen 14:20 Uhr auf der L 246. Zwei belgische Kradfahrer waren aus Richtung Brück kommend in Fahrtrichtung Schmidt unterwegs, als es aus bislang nicht geklärter Ursache zu einer Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Ersten Ermittlungen zufolge berührte das Vorderrad der Maschine eines 59-Jährigen den Hinterreifen des vorausfahrenden 63 Jahre alten Fahrers. Beide kamen daraufhin in einem angrenzend Grünstreifen und Graben zu Fall. Während der Jüngere unverletzt blieb, wurde der Ältere schwer verletzt.

Nach erfolgter notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle brachte ein Rettungswagen den 63-Jährigen in ein Krankenhaus, in welchem er verstarb. Die beiden von der Unfallstelle abgeschleppten Motorräder mussten sichergestellt werden, zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens ist der Einsatz eines Sachverständigen erforderlich.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 246 auf dem betroffenen Teilstück zeitweise gesperrt.