Motorradfahrer tödlich verunglückt

(Bild: Pixabay)

Jülich: Zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Verlauf ein 43-jähriger Motorradfahrer aus Inden tödlich verletzt wurde, kam es am Freitagmorgen im Stadtgebiet Jülich. Ein Anwohner der Kirchberger Straße meldete gegen 06:25 Uhr, dass sich dort ein Unfall ereignet habe. Zum jetzigen Zeitpunkt steht fest, dass der Motorradfahrer aus Richtung B 56 die Kirchberger Straße in Richtung Große Rurstraße befuhr. In Höhe eines Fußgängerüberweges kollidierte er mit einer 60-jährigen Frau aus Jülich, die zeitgleich die Fahrbahn querte. Der Kradfahrer verlor in Folge der Kollision die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zu Boden. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Frau wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Es muss geklärt werden, ob die 60-Jährige mit dem mitgeführten Fahrrad fuhr oder dieses schob und in wieweit die Geschwindigkeit des Motorradfahrers für das Unfallgeschehen von Bedeutung ist. Die Kirchberger Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 11:20 Uhr voll gesperrt. Etwaige Unfallzeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.