Mutmaßliche Rotlichtfahrt führt zu Unfall

Düren: Am späten Samstagabend wurde eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall verletzt, als es in Höhe der Autobahnanschlussstelle zur A 4 in Düren zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam. Gegen 22:50 Uhr befuhr ein 22 Jahre alter Mann aus Eschweiler mit seinem Pkw die B 56. Er kam aus Richtung Innenstadt und beabsichtigte, die Kreuzung mit der Autobahnauffahrt/der Zufahrt zum Pendlerparkplatz geradeaus zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einer Kollision mit einem Auto, das aus Richtung Aachen kommend von der Autobahn abgefahren war und nach links in Fahrtrichtung Düren abbiegen wollte.

An dessen Steuer saß eine 20 Jahre alte Frau aus Düren, die durch den Aufprall verletzt wurde und später mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Den Ermittlungen an der Unfallstelle sowie Zeugenaussagen zufolge besteht die Möglichkeit, dass die Ampel für den 22-Jährigen Rotlicht angezeigt hatte.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt, sie wurden abgeschleppt. Die Höhe des Schadens beläuft sich geschätzte 16.000 Euro.