Öffentlichkeitsfahndung nach Bankräuber

Düren: Am Freitag, 22.09.2017, kam es im Tatzeitraum zwischen 10:30 Uhr und 10:50 Uhr zu insgesamt zwei Banküberfällen im hiesigen Kreisgebiet (wir berichteten). Es wurden Filialen der Volks- und Raiffeisenbank in den Ortslagen Hoven und Derichsweiler betroffen.

Ein bislang unbekannter und maskierter Einzeltäter betrat in beiden Fällen die Schalterhallen der Banken und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Nach den Taten flüchtete der Täter in unbekannte Richtungen.

Die Größe des Täters wurde auf 1,65 bis 1,70 m geschätzt, er ist vermutlich wischen 40 und 55 Jahre alt. Die Statur des Täters wurde als kräftig bis untersetzt beschrieben. Auf den Bildern ist ein Bauchansatz zu erkennen. Auffällig waren die schwarzen Sportschuhe mit weißer Sohle sowie einem weißen Streifen an der Seite.

Aufgrund des engen Tatzeitraums wird angenommen, dass der Täter mobil ist oder zumindest zum Zeitpunkt der Tat war. Bislang sind diesbezüglich allerdings noch keine Hinweise eingegangen. Wer kann Angaben dazu machen?

Es werden Zeugen gesucht, die im den genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, zu der beschriebenen Person und/oder zu auffälligen Fahrzeugen. Im Besonderen werden Zeugen gesucht, die im Tatzeitraum mit ihrem Fahrzeug an der Bankfiliale Derichsweiler vorbei fuhren und von Bankangestellten gezielt auf den Überfall und den flüchtenden Täter hingewiesen wurden.