Polizei erinnert mit „R-Ü-B-E“ an die wichtigsten Hinweise, die für alle Fahrzeugführer gelten

Kreis Düren: Bereits seit Dienstag, den 12.09.2017, sind die ersten Fahrzeuge unterwegs. Dazu zählen sowohl Traktoren samt Anhänger, als auch ganze Lkw, die die Ernte von den einzelnen Feldern der Region zur Zuckerfabrik nach Jülich, aber zum Teil auch nach Euskirchen, bringen. Folglich wird von montags bis samstags mit einem Mehr an Verkehr zu rechnen sein. Um damit einhergehende Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, hat die Polizei gemeinsam mit den Straßenverkehrsbehörden einige Beschränkungen angeordnet. Damit sollen einzelne Ortschaften entlastet und ein Lärmschutz weitestgehend gewährleistet werden. Dennoch werden in Jülich insbesondere der Kreisverkehr in Höhe der Zufahrt zur Zuckerfabrik, die Römer-/Brunnen- und Wiesenstraße sowie die Alte Dürener Straße in Höhe der Zufahrt zum dortigen Verbrauchermarkt besonders stark frequentiert sein. Die Polizei rät daher, Fahrten auf bekannten Anlieferstrecken, gerade zu den Lieferzeiten zwischen 06:00 und 20:00 bzw. 22:00 Uhr, zu vermeiden.