Raubversuche aufgeklärt: Zwölfjähriger geständig

Stolberg: Nach drei versuchten schweren Raubtaten zum Nachteil mehrerer Geschäftsleute konnte die Aachener Kripo die vier Tatverdächtigen dank einer Vielzahl von Zeugenhinweisen nun ermitteln. Der Hauptverdächtige ist ein zwölfjähriger Junge aus Stolberg. Er hat die Taten in seiner Befragung bereits gestanden. Auch die drei weiteren bei den Raubversuchen Anwesenden im Alter von 14, 15 und 17 Jahren stehen fest. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Ein Strafverfahren hat der Zwölfjährige wegen seines Verhaltens nicht zu erwarten, er ist nach deutschem Recht strafunmündig. Das Jungendamt wird in das Verfahren eingebunden. Im Zuge der Ermittlungen wurden weitere Verfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Hausfriedensbruch eingeleitet. Auch hier hatten Zeugen auf weitere Taten des Quartetts Hinweise geben können. Die Aachener Polizei bedankt sich ausdrücklich bei der Stolberger Bevölkerung für die zahlreichen Zeugenhinweise.