Schwer verletzt nach Zusammenstoß mit Container und Pkw

Düren: Schwere Verletzungen zog sich Dienstagabend ein Autofahrer zu, als er aus bislang ungeklärten Gründen mit seinem Wagen gegen einen abgestellten Container fuhr. Ähnlich erging es am Mittwochmorgen einem Rollerfahrer in Jülich.

Gegen 21:40 Uhr war der 30-jährige Dürener auf der Mariaweilerstraße in Fahrtrichtung Düren unterwegs. Nach eigenen Angaben habe er den am Fahrbahnrand abgestellten Container nicht wahrgenommen, weshalb er mit seinem Pkw gegen diesen stieß. Durch den Aufprall wurde der Dürener derart verletzt, dass er mit einem RTW zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Auch ein 64 Jahre alter Mann aus Jülich musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden, nachdem er am Mittwochmorgen eine Kollision mit einem geparkten Pkw hatte. Der Jülicher war gegen 07:15 Uhr auf der Linzenicher Straße in Jülich unterwegs, als er mit seinem Leichtkraftrad aus bislang unbekannter Ursache gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Wagen prallte. Er stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

In beiden Fällen entstanden Sachschäden von etwa 2.500 bis 2.800 Euro. Die Ermittlungen zur den genauen Unfallursachen dauern an.