Schwerer Verkehrsunfall auf der L 33

Vettweiß: Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und etwa 12500 Euro Sachschaden ist es am Mittwochnachmittag gegen 15:10 Uhr gekommen. Zu dieser Zeit fuhren drei Frauen aus Vettweiß und Pulheim in ihren drei Pkw hintereinander von Vettweiß aus in Richtung Müddersheim. Dabei beabsichtigten die beiden Vorausfahrenden, eine 34-jährige und eine 40-jährige Vettweißerin, ihre Fahrt zu unterbrechen und am rechten Fahrbahnrand anzuhalten. Dies erkannte die ihnen nachfolgende, 37 Jahre alte Frau aus Pulheim zu spät. Zwar versuchte sie noch, einen Zusammenstoß zu verhindern, indem sie ihr Fahrzeug nach links steuerte. Dabei touchierte sie jedoch die linke Fahrzeugseite der Lebensältesten. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich der Wagen der in der Mitte fahrenden Vettweißerin in den der Vorausfahrenden. Sowohl sie, als auch eines ihrer im Wagen befindlichen Kinder, mussten rettungsdienstlich behandelt werden. Beide wurden anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht, wo die Kindsmutter offensichtlich schwer verletzt verblieb. Die siebenjährige Tochter blieb leichtverletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde die Unfallverursacherin. Auch sie musste nach einer notärztlichen Behandlung vor Ort mit einem RTW in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Wagen der beiden Frauen erlitten bei dem Crash einen Totalschaden. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 12500 Euro geschätzt.