E u r e g i o  P r e s s e

Spinde und Schließfächer in Krankenhäusern aufgebrochen; Kripo ermittelt

Würselen / Stolberg: Nachdem es in der Nacht von Freitag auf Samstag im Bethlehem Gesundheitszentrum in Stolberg und im Rhein-Maas-Klinikum in Würselen zu mehreren Spind- und
Schließfächeraufbrüchen gekommen ist, ermittelt nun die Aachener Kripo. Der oder die Täter erbeuteten Bargeld und Scheckkarten.

Jeweils von Freitagabend 21 Uhr bis kurz vor 6 Uhr am Samstagmorgen gelangten die Täter unbemerkt in die Umkleidebereiche der Angestellten. Dort brachen sie die Spinde und die Schließfächer auf.

Im Verlauf des Samstags kam es im Rhein-Maas-Klinikum noch zu einem weiteren Diebstahl. Die Täter verschafften sich hier Zugang zu einem Raum, in dem Bekleidung und Taschen von Verstorbenen aufbewahrt waren. Die Sachen durchwühlten sie ebenfalls. Ob in diesem Bereich etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, kann zur Zeit mit
Bestimmtheit nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Kripo in Würselen und in Stolberg unter der
Telefonnummer 02405 – 9577 33401 (Würselen) oder 02402 – 9577 33301 (Stolberg) entgegen. Außerhalb der Bürostunden bitte unter 0241 – 9577 34210.