Strafanzeige gegen filmenden „Gaffer“

Alsdorf: Einem 35-jährigen Mann, der während der Rettungsmaßnahmen beim gestrigen Unfall in der Luisenstraße (siehe unsere Meldung vom 24.01.18, 16.10 Uhr) die verunglückte Seniorin mit seinem Handy filmte, steht nun ein Strafverfahren wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches bevor. Passanten hatten die Rettungskräfte auf den filmenden „Gaffer“ aufmerksam gemacht. Polizeibeamte stellten daraufhin das Handy des Mannes sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Filmaufnahmen sollen nun im Zuge der Ermittlungen ausgewertet werden. Im Falle einer Verurteilung drohen dem 35-Jährigen bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldbuße.