Versuchter Einbruch in Bäckerei: 21-jähriger Mann festgenommen, ein weiterer Täter flüchtet

Aachen: Zwei Männer haben heute Nacht (27.09.17) versucht in eine Bäckerei auf der von-Coels-Straße einzubrechen. Ein Zeuge beobachtet die Männer und verständigt die Polizei. Die konnte einen der beiden Täter festnehmen. Dem anderen gelang die Flucht. Gegen 02.47 Uhr wurde der Zeuge auf den versuchten Einbruch aufmerksam. Laute Schläge drangen durch ein geöffnetes Fenster seiner Wohnung. „Es klang so, als wenn jemand versucht eine Scheibe zu zerstören“, so seine Angaben. Ein Blick auf die Straße gab die Gewissheit: zwei Männer waren gerade dabei auf die Glasfront einer Bäckereifiliale einzuschlagen. Der Zeuge verständigte sofort die Polizei. Die war schnell mit mehreren Streifenwagen vor Ort und konnte einen 21-jährigen Mann unweit des Tatortes festnehmen; trotz einer intensiven Fahndung gelang dem anderen Täter die Flucht.

Während der Tatortaufnahme fanden die Beamten einen Hammer und einen Schraubenzieher auf dem Gehweg vor der Bäckerei, vermutlich die benutzten Tatwerkzeuge. Sie wurden sichergestellt und sollen nun kriminaltechnisch untersucht werden.

In seiner Vernehmung räumt der Festgenommene die Tat ein, zu seinem Mittäter hüllt er sich jedoch in Schweigen. Im Rahmen eines sog. „beschleunigten Verfahrens“ soll er noch heute dem Richter vorgeführt werden.

Hinweise die zur Ergreifung des zweiten Täters führen können, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0241/9577-33201 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der 0241/9577-34210 entgegen.