Versuchter Raubüberfall auf Schnellrestaurant

Herzogenrath: Zwei unbekannte Täter auf einem Motorrad haben um 0.45 Uhr in der Nacht versucht, Angestellte eines Schnellrestaurants auf der Roermonder Straße zu überfallen und Geld zu erbeuten.  Der Versuch scheiterte, weil die Angestellten sich weigerten, Geld herauszugeben. Die Täter flüchteten.  Die Männer, die beide Motorradhelme trugen, waren vor den Drive-In-Schalter gefahren. Mit einer Schusswaffe bedrohten sie die Angestellte und forderten die Herausgabe der Einnahmen. Mit einem  Kollegen gemeinsam weigerte sie sich, das Geld herauszugeben. Während der Fahrer daraufhin Gas gab, richtete der Sozius die Waffe in Richtung Schalter und gab einen Schuss ab. Der Angestellte erlitt ein Knalltrauma, seine Kollegin kam mit dem Schrecken davon. Offensichtlich handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Bis in den Morgen wurde nach dem Motorrad gefahndet. Eine Spur fand sich nicht.