Zivilstreife nimmt 36-Jährigen fest

Aachen: Eine Zivilstreife der Aachener Einsatzhundertschaft hat dieser Tage am Kaiserplatz einen 36-jährigen Mann aus Eupen (Belgien) festgenommen. Vorgeworfen wird ihm nicht nur der Handel mit Rauschgift. Es stellte sich auch heraus, dass der Wagen mit dem er unterwegs war, zuvor im belgischen Grenzgebiet gestohlen wurde. Die Papiere, die der Mann den Beamten bei der Kontrolle aushändigte, zeigten gar nicht sein Konterfei, sondern gehörten einer ganz anderen Person. Auf die Bemerkung der Beamten, dass die in dem Ausweis abgebildete Person eher korpulent wirke und er eher hager sei, sagte er den Beamten, dass er in den letzten Wochen stark abgenommen habe. Eine Schutzbehauptung wie sich herausstellte. In dem Wagen fanden die Beamten mehrere Bubbles Heroin, die wie der Wagen sichergestellt wurden. Wegen Diebstahls und Handel mit Betäubungsmitteln wird sich der 36-Jährige im Zuge des beschleunigten Verfahrens verantworten müssen.