Zwei Frauen nach Einbrüchen festgenommen

Aachen: Mittwochnachmittag haben Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Heinzenstraße zwei Einbrecherinnen festgenommen und wenig später der Polizei übergeben. Zwei junge Männer waren nach Hause gekommen und hatten die 19 und 21 Jahre alten Frauen im Hausflur getroffen. Die wollten flüchten, wurden aber von den Hausbewohnern so lange festgehalten bis die Polizei kam. Die Beamten entdeckten im Haus an mehreren Türen frische Aufbruchspuren. Eine der Frauen hatte kurz vor der Festnahme noch einen Schraubendreher aus einem Fenster geworfen. Den fand man später im Garten. An ihm waren frische Holzsplitter von den aufgebrochenen Türen. Beute wurde bei den Durchsuchungen der beiden Frauen durch eine Beamtin nicht gefunden. Wohl aber hatten die Frauen Büstenhalter an, die so präpariert waren, dass darin Diebesgut verstaut werden konnte. Eine der Festgenommenen ist eine gebürtige Französin mit Wohnsitz in Lüttich (B). Der Wohnort der Begleiterin konnte bisher nicht ermittelt werden. Die von der Frau angegebenen Wohnanschriften stimmten allesamt nicht.