Zwei Radfahrer bei zwei Unfällen verletzt

Düren/Merzenich: Zwei Fahrradfahrer wurden am Dienstag bei Verkehrsunfällen zu Fall gebracht und erletzt. Etwa um 07:40 Uhr wurde ein 16-jähriger Radler auf der Tivolistraße von einem Auto erfasst. Der Jugendliche aus Düren radelte aus Richtung Valencienner Straße kommend in Fahrtrichtung Innenstadt, als es an der Einmündung zur Schillerstraße zu der Kollision kam. Eine 80 Jahre alte Dürenerin war mit ihrem Pkw in dieselbe Fahrtrichtung gefahren und dann nach rechts abgebogen. Hierbei hatte sie den Zweiradfahrer vermutlich übersehen. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu, die keiner sofortigen medizinischen Behandlung bedurften. An Pkw und Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 700 Euro.

In Merzenich befuhr gegen 11:45 Uhr eine 53 Jahre alte, ortsansässige Frau mit ihrem Pkw die Bahnstraße. Sie kam aus Richtung der Jahnstraße und beabsichtigte, in Höhe des Sportplatzes nach rechts in den Kammweg einzubiegen. Als sie dies tat, lenkte sie ihren Wagen weit nach links, um in ausreichendem Abstand an den am Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen vorbei zu fahren. Es kam dann zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer, der in Richtung Bahnstraße fuhr. Der 67-Jährige aus Merzenich kam zu Fall und wurde leicht verletzt, benötigte jedoch keinen Rettungswagen. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.

Beide Verkehrsunfälle ereigneten sich in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Abbiegevorgang eines Pkw. Vorausschauendes Fahren und Schulterblicke sorgen für die nötige Sicherheit im Straßenverkehr und sollten daher niemals vergessen werden.