Viele Verletzte bei Zugunglück in der Nähe von Neuss

Meerbusch-Osterath: Bei einem Zugunglück am gestrigen Abend nahe Meerbusch-Osterath bei Neuss sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Laut den Rettungskräften sind von den 150 Insassen des Zuges 50 Menschen verletzt worden, neun davon schwer. Die Feuerwehr Meerbusch spricht dagegen von 33 Leichtverletzten und sieben schwer verletzten Personen. Der Lokführer blieb laut Bundespolizei „äußerlich unverletzt“, erlitt aber einen Schock. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Deutschen Bahn gestern gegen 19.30 Uhr. Der Regional-Express-Linie 7 des privaten Bahnanbieters National Express ist augenscheinlich auf einen stehenden Güterzug von DB Cargo aufgefahren.

Da Oberleitungen abgerissen waren, von denen Stromschlaggefahr ausging gestalteten sich die Bergungsarbeiten für die Rettungskräfte als schwierig. Bis zu 400 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Die Bundespolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.