Brandmeldeanlage des Technologieparks hatte Alarm ausgelöst

Herzogenrath: Die Feuerwehr Herzogenrath wurde heute Mittag gegen 12.30 Uhr zum TPH nach Kohlscheid alarmiert. Die Brandmeldeanlage des Technologieparks hatte Alarm ausgelöst. Beim Eintreffen der Wehr waren die Gebäude bereits durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geräumt worden. Ausgelöst hatte die Brandmeldeanlage im Erweiterungsteil 2 des TPH. Vor Ort konnte man in dem angegebenen Gebäudeteil bereits am Eingangstor eine Verrauchung riechen. Ein Feuer war allerdings nicht sichtbar. Erkundungsmaßnahmen unter Atemschutz im Kellerbereich führten auch nicht zum Ziel. Allerdings zeigte sich eine stärkere Rauchbildung  im Keller auf der anderen Seite des Gebäudes.  

Durch Kräfte der Feuerwehr wurden daher in diesem Bereich des Gebäudes die Kanal-und Versorgungsschächte geöffnet. Dabei stieß man dann auf das vermeintliche Feuer. Unter dem Deckel eines Versorgungsschachtes brannte es im darunter befindlichen Laubfangkorb. Darin lagerndes trockenes Laub und anderer Unrat waren dem Anschein nach durch eine achtlos weggeworfene Zigarette in Brand geraten und hatte zu einem Schwelbrand geführt. Da unter der Brandstelle unglücklicherweise eine Versorgungsleitung des Gebäudes verlief, die das komplette TPH-Gebäude einmal komplett durchläuft, und der herrschenden Winde, war der Rauch quer unter das Gebäude hindurch geweht worden. Der schwelende Laubfangkorb wurde entfernt und mittels Kleinlöschgerät abgelöscht.

Da die Lage zunächst unklar war und die Verrauchung zunahm, wurde Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Herzogenrath ausgelöst. Die Kräfte aus Herzogenrath und Merkstein konnten jedoch schnell wieder aus dem Einsatz entlassen werden. Insgesamt waren 47 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz war gegen 14.20 Uhr beendet.