Herzogenrath: Der Merksteiner August-Schmidt-Platz wird weiter umgestaltet. Eine tiefe Baugrube in der Nähe des altbekannten Wahrzeichens, der Pferdeplastik, lässt bereits erahnen, was hier in Kürze entstehen wird: ein Wasserspiel, das bis zu zwei Meter hohe Wasserfontänen erzeugen kann. Die Fertigstellung soll in den nächsten Tagen erfolgen. Daran arbeiten die beauftragten Firmen mit Hochdruck.

Die Firma Reuber hat erfolgreich, an einem Wettbewerb, um die Baumaßnahmen unterstützen zu können teilgenommen. Die besteht nunmehr als seit 117 Jahren und unterstützt die Stadt Herzogenrath durch Ihre jahrelange Erfahrung im Bereich Tief- und Straßenbau. Der Geschäftsführer Dipl.-Ing. Berthold Reuber war persönlich vor Ort und beobachtete das Geschehen und die Fortschritte des Wasserspiele-Baus. „Wer denkt, er ist wirklich gut, hört auf sich zu verbessern.“ – Das ist das Motto der Firma Gajek. Sie wurde 1988 durch Josef Gajek, einem Steinmetzmeister, gegründet. Diese hat in den verschiedensten Standpunkten weltweit bereits die Schönheit seiner Bauwerke unter Beweis stellen dürfen. Jetzt ist sie in Merkstein tätig. In Zusammenarbeit mit der Stadt Herzogenrath wird der Platz bald in seiner vollen Pracht fertig gestellt sein und pünktlich zur Sommersaison wird man sich an den Wasserspielen erfreuen und die neue geschaffene Freizeitoase genießen können. Weitere Information zur Eröffnung werden rechtzeitig auf der städtischen Homepage und der aktuellen Tagespresse bekannt gegeben.