Aachen: Aachen in Zahlen – das ist mehr als Bevölkerungszuwachs, Studierende und Wohnungsmarkt. Ab sofort stellt das Team Statistik und Stadtforschung des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa jeden Monat anhand von markanten Zahlen oder Diagrammen Typisches der Stadt Aachen vor. Es wird alles dabei sein, von gewichtigen Themen bis hin zum Schmunzelfaktor.

Im Februar geht es um die zehn häufigsten Familiennamen der Aachener*innen: Die Top 3 belegen hierbei Müller, Schmitz und Jansen. Müller ist auch deutschlandweit der häufigste Familienname. Er leitet sich von der gleichnamigen Berufsbezeichnung ab, dem Betreiber einer Mühle. Dagegen belegt Schmitz, der zweithäufigste Aachener Familienname in Deutschland lediglich Rang 29. Die Hauptbedeutung geht ebenfalls auf eine Berufsbezeichnung zurück, den Schmied. Der Familienname Schmidt, der etwas anders geschrieben wird, aber die gleiche Bedeutung aufweist, belegt dagegen auch in Deutschland Platz 2.

Der dritte Name, Jansen, nimmt in Deutschland jedoch nur Platz 107 ein. Dass Jansen in Aachen deutlich häufiger auftritt, liegt vermutlich an der Grenznähe zu Belgien und den Niederlanden, wo er oft zu finden ist. In den Niederlanden belegt er Rang 2. Jansen leitet sich von einem Rufnamen ab, „Jans“, seltener „Jan“, eine Kurzform von Johannes.

Weitergehende Bedeutungen und Informationen finden Sie unter: https://www.namenforschung.net/dfd/woerterbuch/liste/.

Die häufigsten Familiennamen in der Aachener Bevölkerung

Rang      Name          Anzahl

1             Müller         1.137

2             Schmitz      1.002

3             Jansen       810

4             Schmidt      699

5             Becker        573

6             Schneider   562

7             Weber        502

8             Peters         461

9             Braun          460

10           Breuer        418

Anm.: Ohne Doppelnamen              

Quelle: Melderegister Stadt Aachen

Datenaufbereitung: FB02/200 – Statistikstelle