Fettdonnerstag entspannter als befürchtet…

Aachen: Für das städtische Ordnungsamt war der Fettdonnerstag in diesem Jahr nicht nur herrlich sonnig, kalt und trocken, sondern auch verhältnismäßig ruhig. „Wir haben den Donnerstag unerwartet viel besser als befürchtet erlebt“, resümiert dann auch zum Auftakt des Straßenkarnevals launig Detlev Fröhlke, Leiter des Aachener Ordnungsamtes. 

Besondere Vorkommnisse wurden in der Tat keine gemeldet; Kontrollen wurden vor allem in Sachen Jugendschutz vorgenommen. „Hier haben wir in der Tat eine Reihe von Verstößen beim unerlaubten Konsum von Alkohol und Zigaretten feststellen können“, sagt Fröhlke, „und dann immer die Eltern informiert.“ Etlichen Wildpinklern wurde ein Verwarnungsgeld angeboten. Immerhin mussten auch verschiedene Streitigkeiten geschlichtet wurden und wie immer zu Karneval hatten einige Feiernde so viel Alkohol getrunken, dass sie ärztliche Hilfe benötigten. 

„Die Aachener Jecken haben feiern friedlich und deshalb ein großes Kompliment verdient“, so abschließend der Leiter des Ordnungsamtes. Und hofft, dass dies auch an den anderen Karnevalstagen so bleibt…