Fußballer der Berufsfeuerwehr Aachen holen Vize-Meisterschaft

Aachen: Die Fußballer der Berufsfeuerwehr Aachen haben bei der diesjährigen NRW Meisterschaft der Berufsfeuerwehren einen hervorragenden Erfolg erzielt. Mit einem  Aufgebot von insgesamt 17 Spielern und dem Betreuerteam Daniel Formberg und Achim Quadflieg ging es am 13. Juni nach Duisburg-Homberg, wo auf der Anlage des VFB Homberg der diesjährige NRW Meister gesucht wurde. Insgesamt traten 11 Mannschaften aus Nordrhein Westfalen zum Titelkampf an.

Die Aachener Mannschaft spielte in ihrer Gruppe gegen die Mannschaften aus Bochum, Gelsenkirchen, Mülheim/Ruhr, Essen und Düsseldorf.

Gleich im ersten Spiel konnten die Aachener die Bochumer Mannschaft durch 2 Tore von Tobias Kelleter mit 2:0 besiegen. Das folgende Spiel gegen Gelsenkirchen verloren sie 0:1. Die nächste Begegnung wurde durch ein Tor durch Mark Thomsen mit 1:0 gegen die Kollegen aus Mülheim/Ruhr gewonnen. Somit kam es zum vorgezogenen Endspiel der Gruppe gegen die Feuerwehr aus Essen. Hier konnte die Mannschaft die beste Leistung des Tages abrufen und ein 3:0 erzielen. Die Torschützen in diesem Spiel waren Kevin Wernerus sowie Mark Thomsen. Im letzten Spiel der Gruppe gegen die BF Düsseldorf sollte dann ein 0:0 für den Gruppensieg genügen.

Somit stand die Mannschaft wie bereits in den Vorjahren erneut im Halbfinale, in dem sie gegen die BF Duisburg antrat. Die Gastgeber hatten in den vergangenen 4 Jahren alle Titel geholt und gingen als Favorit ins Spiel. Durch eine überragende kämpferische Leistung und ein Standardtor durch Jan Breuer gelang der Aachener Mannschaft der Einzug ins Finale.

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte im Endspiel kamen die Aachener kurz nach der Pause in Rückstand. Trotz aller Bemühungen konnten sie nicht mehr ins Spiel zurück finden und verloren das Spiel mit 0:2.

Die Sieger waren somit die Oberhausener und die heimische Mannschaft konnte nach einem Kraftakt und ansehnlichem Fußball einen verdienten und sehr beachtlichen Vizemeistertitel nach Aachen holen.