Verkehrssicherungsmaßnahme an der Siedlung Plitschard

Herzogenrath: Mitte bis Ende dieser Woche sollen an der Plitscharder Straße, entlang der Häuser Fichten aus verkehrssicherungstechnischen Gründen gefällt werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei bis drei Tage dauern. Aufgrund der durch den Orkan „Friederike“ entstandenen Schäden, könnte sich die Maßnahme auch noch um ein paar Tage verzögern. An dieser Stelle besteht der Boden aus aufgeschüttetem Haldenmaterial, so dass die von Natur aus flach wurzelnden Fichten wenig Halt finden und daher stärker sturmwurfgefährdet sind als an anderen, weniger exponierten Standorten. Vor dem Hintergrund, dass dort in der Vergangenheit bereits Sturmschäden aufgetreten sind und die Gefahren mit der Höhe der Bäume zunehmen, empfahl das Forstamt der Stadt Herzogenrath, den labilen Fichtenstreifen vorbeugend zu entnehmen. Die Maßnahme wurde mit den Naturschutzverbänden, der Unteren Naturschutzbehörde und der Unteren Forstbehörde abgestimmt. 

Die entstehende Freifläche wird im Frühjahr 2018 aufgeforstet. Entlang der Häuserreihe wird ein Vogelschutzgehölz mit heimischen Sträuchern entstehen. Daran angrenzend werden Stieleichen, Hainbuchen und Linden gepflanzt, so dass diese Waldparzelle auf lange Sicht ökologisch aufgewertet wird.