Gruppe der Feuerwehr Nottingham zu Besuch in Aachen

(Bild: Feuerwehr Aachen)

Aachen: Die Bürger und Bürgerinnen Aachens staunten nicht schlecht, als sich am 1. Mai plötzlich eine Kolonne englischer Feuerwehrfahrzeuge durch die Stadt bewegte. Anlass dieses ungewohnten Anblicks war der Besuch einer Gruppe der Feuerwehr aus dem englischen Nottingham, die ausgesonderte Fahrzeuge im Rahmen einer Spendenaktion nach Kroatien transportiert und vor Ort bei der Ausbildung kroatischer Feuerwehrleute hilft. 

Dipl.-Ing. Jürgen Wolff, Leiter der Aachener Feuerwehr, unterstützte seinen Kollegen und langjährigen Freund, Feuerwehroffizier Kevin Ruane aus Nottingham, bei dieser Aktion in Form einer Übernachtung der englischen Kollegen bei der Feuerwehr Aachen. Um die Betreuung der Gäste kümmerten sich die Feuerwehrmänner und -frauen des Löschzugs Eilendorf unter der Leitung von Bauoberinspektor Thomas Sion sowie dem Leiter der Geschäftsstelle, Brandamtsrat Ralf Johnen. 

Dies ist bereits das zweite Mal, dass die Feuerwehr Aachen diese Aktion unterstützt und damit gleichzeitig ein Zeichen setzt, dass Kameradschaft unter Feuerwehren über die Grenzen hinaus funktioniert.