In Aachen kann man jetzt auch E-Tretroller ausleihen

Aachen: Der E-Tretroller-Verleiher VOI ist nun auch in Aachen am Start. Oberbürgermeister Marcel Philipp und Dieter Begaß, Leiter des städtischen Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft und Europa, waren dieser Tage zwei die ersten Fahrer, die die Tretroller ausprobieren und gleichzeitig offiziell den Start von VOI in Kooperation mit dem Aachener Start-up UZE Mobility GmbH feiern durften.

Aachen ist ein junger und innovativer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, der sich nicht zuletzt durch die Elektrofahrzeugentwicklung gezielt auf neue und zukunftsfähige Mobilitätssysteme ausrichtet. Nachdem die gesetzlichen Voraussetzungen auf Bundesebene geschaffen wurden und die Stadt Aachen im August eine Qualitätsvereinbarung mit dem skandinavischen Unternehmen VOI unterzeichnet hatte, konnte VOI ihr „E-Tretroller-Verleihsystem“ jetzt in Aachen starten.

Um die Einführung der E-Tretroller in das Stadtbild zu koordinieren, begleitet die Stadt Aachen unter der Federführung des Fachbereichs Wirtschaft, Wissenschaft und Europa den Prozess. Mit UZE Mobility GmbH wurde ein lokales Start-up als CO2-neutraler Logistikpartner für das Einsammeln und Verteilen der Tretroller gewonnen. So entstand nicht nur ein weiteres ökologisches Mobilitätssystem, sondern ein ganzheitlich gedachtes und nachhaltiges Mobilitätskonzept.

Der E-Scooter ist natürlich nur ein kleiner Baustein beim Umstieg auf umweltfreundliche Verkehrsmittel“, sagte OB Philipp. „In Kombination mit ÖPNV und Carsharing ist er jedoch eine attraktive Alternative, das letzte Stück auf dem Weg in die Stadt sicher und bequem zu bewältigen.“ Und weiter: „Ich bin  zuversichtlich, dass sich das Ganze schnell einspielt. In anderen Städte läuft das System reibungslos, davon habe ich mich in Berlin zum Beispiel selbst überzeugen können“.

Der E-Tretrollerverleih startet in Aachen mit jeweils drei Rollern an 80 Standorten. An verschiedenen Knotenpunkten, wie zum Beispiel am Hauptbahnhof, stehen jeweils sechs Tretroller zur Verfügung. „In einer ersten Phase werden die E-Roller auf der Achse zwischen dem Bahnhof Rote Erde und Campus Melaten stationiert. Nach Abschluss der Pilotphase Anfang 2020 werden weitere Gebiete hinzukommen“, sagt Projektleiter Christian Thommes vom städtischen Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa.

Christoph Egels von VOI versprach bei der Einführung des Systems schon in naher Zukunft Übungseinheiten „an einem exponierten Standort in der City“, damit die Aachener sich mit den E-Tretrollern vertraut machen können. Außerdem empfahl er gegenwärtigen und zukünftigen Fahrern, doch einmal die „virtuelle Verkehrsschule“ auf der Homepage von VOI zu besuchen.