Jahreshauptversammlung beim Löschzug Merkstein

Herzogenrath: Eine positive Entwicklung bei den Mitgliederzahlen konnte Löschzugführer Markus Schröder bei der Jahreshauptversammlung des Löschzugs Merkstein der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath verkünden. Waren diese in den letzten Jahren kontinuierlich rückläufig, gelang es im Jahr 2017 fünf neue Mitglieder für den Dienst in der Einsatzabteilung zu gewinnen. Damit verfügt der Löschzug Merkstein über 50 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung.

Markus Schröder dankte ausdrücklich Jugendfeuerwehrwart Achim Seel und seinem Ausbilderteam für die geleistete Jugendarbeit. Aus der soliden Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr zieht der Löschzug überwiegend seine Mitglieder für die Einsatzabteilung. Seiteneinsteiger bei der Feuerwehr sind leider immer noch die Ausnahme. Daher gelte es auch in 2018 weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr zu begeistern.

Dem Jahresbericht war zudem zu entnehmen, dass die Feuerwehr in Merkstein im Jahr 2017 zu 42 Einsätzen ausrücken musste. Die Löschzugmitglieder leisteten 8.636 ehrenamtliche Stunden zum Wohle der Allgemeinheit.

Für dieses Engagement bedankte sich Achim Schwark, der Leiter der Feuerwehr Herzogenrath. Merksteins Wehrleute waren immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wurden, und sind damit ein Garant für die Sicherheit in Herzogenrath-Merkstein.

Er sprach folgende Beförderungen aus:

  • Feuerwehrmann: Tobias Grunewald, Nicolai Jürgens, Maximilian Smers, Bazmohammad Ahmadi und Tobias Storp.
  • Oberfeuerwehrmann: Christian Gyrnich,
  • Hauptfeuerwehrmann: Kevin Gilleßen, Karsten Wendt, Jens Altdorf.
  • Unterbrandmeister: Christian Hövelmann und Roman Gute.