Alsdorf: Die Zeit der Sommerferien ist an Alsdorfer Schulen von Handwerkern wieder gut genutzt worden. So ist pünktlich zum Schulstart an der Grundschule Kellersberg-Ost die Erweiterung des Gebäudes für die Ganztagsbetreuung fertiggestellt worden. Drei weitere Module sind dem Gebäude hinzugefügt worden, so dass nun neben der Einrichtung eines 50 Quadratmeter großen Mehrzweckraums die Mensa auf rund 100 Quadratmeter erweitert werden konnte. Etwa 211.000 Euro sind in diese Erweiterung investiert worden, die die Stadtentwicklungsgesellschaft Alsdorf realisiert hat. „Hier hat eine Schule, die in den vergangenen Jahren mit neu gestalteter Turnhalle und Fassadensanierung bereits weiter modernisiert worden ist, einen neuen tollen Baustein erhalten“, freute sich Bürgermeister Alfred Sonders bei der Vorstellung der Erweiterung. „Ich bin froh, dass wir im Rat der Stadt solche Dinge fast immer einmütig auf den Weg bringen. Denn dass wir unsere Kinder bestmöglich beschulen, muss einfach das oberste Gebot sein!“ Auch Schulleiterin Petra Märtens begrüßte die Erweiterung, die von aktuell 110 Kindern genutzt werden kann, die in dieser Grundschule im Offenen Ganztag betreut werden. Vor Ort machten sich auch die Schulausschussvorsitzende Ulrike Wagner, der Vorsitzende des Ausschusses für Gebäudewirtschaft, Markus Conrads, sowie der Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtentwicklungsgesellschaft, Detlef Loosz, ein Bild vom Neubau.

Nicht nur an der GGS Kellersberg-Ost hat sich in den vergangenen Wochen viel getan. Begonnen hat auch die OGS-Erweiterung an der Katholischen Grundschule Alsdorf-Begau, wo 140 Quadratmeter zusätzliche Nutzfläche bis Oktober entstehen sollen. Hierfür sind 695.000 Euro veranschlagt. Voran geht es zudem beim Neubau für die OGS-Erweiterung an der KGS Hoengen, die bis Juni 2021 weitere 320 Quadratmeter Fläche bekommen soll. Dazu sind rund 1,5 Millionen Euro eingeplant. Ergänzt wird derzeit das Kaltdach an der Realschule Marienschule. Im Oktober sollen die Arbeiten beendet sein, die mit 49.000 Euro zu Buche schlagen. Bis Dezember 2021 wird die Fenster- und Fassadensanierung an der Käthe-Kollwitz-Schule andauern, in die 326.000 Euro investiert werden. Etwa 127.000 Euro kostet die Abdichtung der Kelleraußenwände der Grundschule Begau, die im August abgeschlossen sein wird. Bei der Vorstellung der Projekte dankte Bürgermeister Alfred Sonders neben den am Bau Beteiligten, „allen Teams in den Schulen. Von den Lehrern bis zu den Hausmeistern ziehen hier alle an einem Strang. Das ist eine tolle Arbeit, die gerade angesichts der Herausforderungen durch Corona immer wieder ein ganz besonderes Lob verdient!“