Mit dem Fahrrad 12.000 Kilometer quer durch Afrika

(Bild: Pixabay)

Aachen: Am Montag, 3. Juli, berichtet FH-Absolvent Fabian Nawrath von seinem Fahrrad-Abenteuer, das er auf seiner Reise durch Afrika erlebt hat. Dürre, Unwetter, Verhaftungen und die denkbar herzlichsten und menschlichsten Begegnungen: Zusammen mit Tim Starck begab sich Fabian Nawrath auf eine zehnmonatige Reise mit dem Fahrrad quer durch Zentral- und Ostafrika, um andere Kulturen und Denkstrukturen zu erfahren und zu erleben, was Afrika wirklich ist. Er reiste auch, um einen der letzten weißen Flecken auf unserer kulturellen Karte mit Farbe zu füllen und um einen von Klischees und einseitiger Berichterstattung losgelösten Blick auf einen wunderbaren Kontinent zu erhalten. „Afrika ist mehr als Giraffen, Elefanten, Katastrophen, Krieg und Hunger“, sagt der FH-Absolvent und Fotograf, der viele seiner Eindrücke fotografisch festgehalten hat. Mit dem Fahrrad quer durch Afrika: 12.000 Kilometer, von Kapstadt nach Kairo.“ Unter diesem Titel steht der Vortrag von Fabian Nawrath am 3. Juli.