Würselen: Der Spielplatz Am Stevenhof war inzwischen in die Jahre gekommen und einige marode Spielgeräte mussten aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Zur Planung der Neugestaltung hatte dort im vergangenen Sommer ein Ortstermin stattgefunden, an dem neben Heinz-Gerd Groten vom Fachdienst KDW und Svenja Willeke vom Fachdienst 3.3, Bereich Kinder- und Jugendförderung, vor allem Kinder und Familien aus dem Quartier teilgenommen hatten. Damit war die Stadtverwaltung bestens beraten und bezog die Meinungen eng in die Neuplanung ein.  Der bestehende Ballfang, ähnlich einem Basketballkorb, war offensichtlich nicht mehr attraktiv und wurde fast gar nicht genutzt; der Fachdienst KDW baute ihn also ab und schuf damit gleichzeitig viel Fläche; der Ballfang wird später im Würselener Stadtgarten einen neuen Standort finden. Am Stevenhof wünschte man sich ein Klettergerüst mit unterschiedlichen Anforderungen und zwar sollte dieses am bestehenden Hügel angeschlossen werden. Die Rutsche, die hier bis vor einiger Zeit vorhanden war, musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Bei der Auswahl der Angebote hatten sich die Familien einheitlich für ein bestimmtes Klettergerüst ausgesprochen, dass daraufhin auch beschafft wurde. Auch wünschte man sich Reckstangen, die in unterschiedlicher Höhe von der Stadt Würselen eingeplant wurden.
Das Klettergerüst und auch die Reckstangen konnten noch vor Weihnachten aufgestellt und freigegeben werden. Zusammen mit der recht großzügigen Spielfläche, der Nestschaukel, dem Sandkasten und dem Wasserlauf, der in den warmen Monaten wieder in Betrieb genommen wird, freuen sich die Kinder aus dem Quartier nun über einen neu gestalteten Spielplatz – aktuell natürlich schneebedeckt. Der Kleinkindbereich wird ebenfalls zeitnah erweitert, so dass der Spielplatz für die größeren und auch für die kleineren Kinder und Jugendlichen attraktiv sein wird. Aktuelle Informationen zu den Spielplätzen im Stadtgebiet, vor allem zu evt. Arbeiten und Neugestaltungen, werden auf der städtischen Webseite unter www.wuerselen.de/spielen-skaten zum Nachlesen veröffentlicht.