E u r e g i o  P r e s s e

Neun landesbeste Azubis kommen aus Städteregion Aachen

Aachen: Mehr als 70.000 junge Menschen haben in diesem Jahr NRW-weit in rund 130 IHK-Berufen ihre Ausbildung abgeschlossen. 240 Absolventen aus den Bezirken der 16 nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern erzielten dabei die Note „Sehr gut“ und sind dafür jetzt in der Mercatorhalle Duisburg ausgezeichnet worden. 19 von ihnen und damit acht Prozent der geehrten Prüflinge stammen aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen – neun davon aus der Städteregion Aachen.„Die konstant hohe Zahl der Landesbesten aus unserer Region ist ein Beweis für das große Engagement der Betriebe und die Qualität ihrer Ausbildung“, sagte Gisbert Kurlfinke aus der Abteilung „Berufsbildung“ der IHK Aachen. Immerhin jeder fünfte Ausbildungsplatz in Deutschland stamme aus einem Betrieb in NRW. „Im Zuge des demografischen Wandels und der zunehmenden Digitalisierung sind die Unternehmen verstärkt auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften, um international wettbewerbsfähig zu bleiben“, betonte Kurlfinke. Vor knapp 1.000 Gästen zeichnete Duisburgs IHK-Präsident Burkhard Landers die diesjährigen Absolventen aus und appellierte dabei an die Politik, die Rahmenbedingungen der betrieblichen Berufsausbildung zu verbessern. Die Landesbestenehrung findet seit 1992 jährlich statt und wird von den 16 Industrie- und Handelskammern reihum organisiert.