Öcher Seniorenkarneval: Ein Dankeschön an alle

Aachen: Zum 51. Mal fanden am 30. und 31. Januar die beiden von der Leitstelle „Älter werden in Aachen“ organisierten Seniorenkarnevalssitzungen im Eurogress statt. Die beiden Sitzungen haben den älteren Aachener Bürgerinnen und Bürgern und den aktiven Karnevalisten auch in diesem Jahr wieder viel Freude bereitet. 

Ein herzlicher Dank geht somit an alle unentgeltlich auftretenden Karnevalisten: an die Gesangsgruppen „De Spetzbouve”, „De Originale”, „De Pöngche“, an die „Oecher Stallburschen“ und die „Oecher Stadtmusikanten“, an das Karnevals Korps Oecher Storm von 1881 e. V. und die Prinzengarde Brander Stiere 1928 mit ihrem Bürgerprinzen Will I. mit Gefolge. Ein Dankeschön geht auch an die Adresse der  Kindertanzgruppe KG Eulenspiegel Aachen 1907 Little Diamonds und an die KG Richterich 1956 Koe Jonge e. V., an die Showtanzgruppe Ka-Ge-Hei e. V. 1937 und die KG Eulenspiegel Aachen 1907 Crazy Diamonds, an den Sänger Hans Montag, die Büttenredner Alfred Wings als „Der Lange“ und Wilfried Hauten als „Der Mann aus der Eifel“, an Michael Radermacher als den Oecher Wirt und an Willchen Vinken aus Kerkrade. Natürlich auch an seine Tollität Prinz Mike I. mit Gefolge und an die Prinzengarde und last but not least an die Stadtgarde Oecher Penn von 1857 für die hervorragende Gestaltung und Moderation.

Die Sanitätsdienste des Deutschen Roten Kreuzes, der Malteser Hilfsdienst und die Johanniter Unfallhilfe sowie die Freiwillige Feuerwehr Aachen – Löschzug Richterich haben dafür gesorgt, dass man sich beim den Sitzungen ganz sicher fühlte. An diese freiwilligen Helfer ebenfalls ein ganz großes „Danke schön“.

Ein großer Dank geht zudem an die zahlreichen Sponsoren der Veranstaltungen:

An das Margarethe-Eichholz-Heim, den Pflegedienst Visitatis GmbH, an die Carolus Thermen Bad Aachen, das Sanitätshaus und Orthopädietechnik Hodey, an das Luisenhospital Aachen und die Geriatrische Klinik, an das Haus Marien-Linde, den Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land e. V., an das Altenheim Haus Anna, die Sparkasse Aachen, die Vinzentinerinnen – Haus Margarethe, an den Seniorenpark carpe diem GBSmbH, das Altenheim Haus Hörn, an die Stawag, die Historische Senfmühle Monschau,an die Adler Modermärkte AG, die Firma Nesseler Grünzig Bau GmbH, an Philippen Tiefbau GmbH, die APAG, an Martin Funken GmbH & Co. KG, den Seniorendienst AKTIVEngel -Individuelle Angebote für Menschen im besten Alter-, an Glas Wirtz GmbH, an PHD Pflege und Hilfe daheim GmbH, an den Euregio Fahrdienst UG und die HTS Line High-Tech Security GmbH.

Auch etliche Mitglieder des Seniorenrates der Stadt Aachen waren wieder bereit, an beiden Tagen im Eurogress zu helfen und zum guten Gelingen der beiden Sitzungen des Seniorenkarnevals beizutragen. Selbstverständlich auch hier ein herzliches Wort des Dankes.