Herzogenrath: Auch in diesem Jahr konnte Bürgermeister Dr. Benjamin Fadavian und der Leiter der Herzogenrather Wehr, Achim Schwark, einen Scheck in Höhe von 2.600 € in Empfang nehmen. Dieser wurde ihnen durch René Günther,  dem Geschäftsstellenleiter der Provinzial-Versicherung, überreicht. Es handelt sich um einen Betrag, mit dem die Provinzial-Versicherung die Feuerwehren der bei ihr versicherten Kommunen einmal jährlich aktiv unterstützt.

Laut Achim Schwark wurde der bereits bereitgestellte Betrag zur Komplettierung der persönlichen Schutzausrüstung der Herzogenrather Wehrangehörigen verwendet.  In diesem Jahr wurden von der Zuwendung  zusätzliche CO Warngeräte, Einsatzbekleidung und tragbare Löschgeräte angeschafft. „Damit können wir die Sicherheit am Einsatzort weiter verbessern. Die Warngeräte werden an der Einsatzkleidung von unserem Wehrpersonal getragen. Sie geben einen Signalton ab sobald die CO-Konzentration in der Umgebungsluft zu hoch ist“, so Schwark.  

Bürgermeister Dr. Fadavian sprach der Provinzial-Versicherung seinen besonderen Dank aus. Als zuständiger Feuerschutzträger sei sich die Stadt Herzogenrath ihrer besonderen Rolle bewusst und versuche die Wehr, im Rahmen der ihr zur Verfügung stehenden Finanzmittel, bestens auszustatten. Eine gut ausgestattete Feuerwehr mit motivierten Feuerwehrleuten sei Garant für einen optimalen Brandschutz. Der nun seitens der Provinzial-Versicherung „ausgeschüttete“ Betrag ist eine weitere sinnvolle Investition in den Schutz der Bürgerinnen und Bürger Herzogenraths.